28. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

De Gruyter und Commercial Press schließen Kooperationsvertrag

Mit dem chinesischen Verlag wird ein strategischer Wissenschaftstransfer etabliert

Mit dem in den Geistes- und Sozialwissenschaften renommierten chinesischen Verlag Commercial Press hat De Gruyter einen  strategischen Kooperationsvertrag geschlossen. Die ab sofort wirksame Partnerschaft sieht einen intensiven Wissenschaftstransfer akademischer Inhalte zwischen beiden Ländern vor.

Commercial Press wird ausgesuchte Werke aus dem Programm von De Gruyter ins Chinesische übersetzen und im chinesischen Markt vertreiben. Im Gegenzug wird De Gruyter international relevante Titel von Commercial Press für eine englische Ausgabe lizensieren und in sein englischsprachiges Portfolio aufnehmen, um es weltweit Kunden gedruckt und digital verfügbar zu machen.

"Wir freuen uns außerordentlich über diese Kooperation. Commercial Press ist ein exzellenter Partner für ein hochwertiges Wissenschaftsprogramm und ist wie De Gruyter bereit, in diese Qualität zu investieren", sagt Dr. Anke Beck, Vice President Publishing und verantwortlich für die Chinainitiative bei De Gruyter. "Erste Highlights, die aus dieser Zusammenarbeit erwachsen, stehen bereits fest: der Language Atlas of China, Language Situation in China sowie mehrere Zeitschriften, die De Gruyter einer internationalen Leserschaft zugänglich machen wird". Commercial Press arbeitet bereits daran, aus De Gruyters hochgeschätztem Philosophieprogramm ausgewählte Titel zu übersetzen. Diese sollen Bestandteil der über die Grenzen Chinas hinaus bekannten Reihe westlicher Klassiker werden.

Commercial Press wurde 1897 gegründet. Der Verlag publiziert über 1200 neue Titel pro Jahr, unter anderem in den Gebieten Philosophie, Linguistik und Recht. Durch die Veröffentlichung des maßgeblichen chinesischen Wörterbuchs mit über 40 Mio. verkauften Exemplaren ist Commercial Press einer der bekanntesten Verlage Chinas. Kooperationen mit ausländischen Verlagen schließt Commercial Press je Land ausschließlich mit einem exklusiven Partner. Commercial Press ist Gründungsmitglied der China Publishing Group.

"Für uns bedeutet die Zusammenarbeit mit Commercial Press mehr als die Lizenzierung von Titeln", sagt Dr. Sven Fund, Managing Director bei De Gruyter, und erklärt: "Denn beide Verlage setzen auf einen inhaltlichen Austausch auf Augenhöhe mit regelmäßigen Konsultationen und der Initiierung gemeinsamer Projekte."

www.degruyter.com