28. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

DINI-Zertifikat für Publikationsdienst ElliNET Angebot
der Deutschen Zentralbibliothek für Medizin ausgezeichnet

Die Deutsche Initiative für Netzwerkinformation(DINI) hat das Fachrepositorium ElliNET der Deutschen Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED) in Dezember 2012 mit dem aktuellen „DINI-Zertifikat 2010 für Dokumenten- und Publikationsservices“ ausgezeichnet.

Das DINI-Zertifikat, das derzeit in der dritten Version vorliegt, ist ein hoch angesehenes Qualitätssiegel für Open-Access-Angebote. Es bewertet die Qualität von Publikationsservices, die wissenschaftliche Veröffentlichungen für ein weltweites Publikum online verfügbar machen und archivieren.

Mit der Vergabe des Zertifikats ermöglicht DINI eine transparente Qualitätskontrolle für Dokumenten- und Publikationsservices. Das DINI-Zertifikat beschreibt neben technischen Gesichtspunkten auch organisatorische und rechtliche Aspekte, die für den Aufbau und den dauerhaften Betrieb eines Dokumenten- und Publikationsservices Berücksichtigung finden sollten. Ausgezeichnete Angebote müssen verschiedene Mindestkriterien erfüllen: Das Gesamtangebot sollte beispielsweise unter einer Internetadresse aufgefunden werden. Darüber hinaus müssen die Betreiber des Dokumenten- und Publikationsservices über öffentlich bereitgestellte Leitlinien verfügen und die Autorinnen und Autoren und Herausgeberinnen und Herausgeber angemessen unterstützen. Auch das Rechteverhältnis zwischen Autorinnen und Autoren und dem Publikationsservice muss durch eindeutige Vereinbarungen geklärt werden. Ebenso spielen technische Voraussetzungen bei der Vergabe des Siegels eine Rolle. Diese müssen die Sicherheit der gespeicherten Daten – etwa durch Backup-Systeme – gewährleisten können. ElliNET hat diese Kriterien erfüllt und wurde dafür nun ausgezeichnet.

Hintergrundinformationen: ElliNET

ElliNET (Elektronische Literatur im Netz) bietet Autorinnen und Autoren die Möglichkeit, ihre wissenschaftlichen Texte aus den Fachgebieten Medizin, Gesundheit, Ernährung, Umwelt und Agrarwissenschaften nach den Grundsätzen des Open Access kostenfrei elektronisch zu veröffentlichen. Dabei stehen besonders monographische Publikationen des sogenannten „Grünen Weges“ zu Open Access im Mittelpunkt: Publikationen, die bereits anderweitig veröffentlicht wurden und nachträglich online bereitgestellt werden.

ElliNET sichert den Autorinnen und Autoren die dauerhafte Verfügbarkeit ihrer Fachpublikationen über das Internet, eine hohe Sichtbarkeit durch Einbindung in weltweit recherchierbare Bibliothekskataloge, die zuverlässige Zitierfähigkeit und die garantierte Datensicherheit zu.

http://www.zbmed.de/publikationsservice/ellinet.html,
http://www.dini.de/dini-zertifikat