23. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Dagmar Laging wird Vice President Library Sales
für die deutschsprachigen Märkte bei Springer

Springer Science+Business Media bündelt Vermarktungsaktivitäten
seiner Wissenschaftspublikationen im deutschsprachigen Raum

Foto: © Springer
Dagmar Laging

Ab 1. Januar wird Dagmar Laging als Vice President Library Sales bei Springer Science+Business Media auch für die deutschsprachigen Märkte verantwortlich zeichnen. In dieser Position leitet sie die Bereiche Library und Trade Sales für den deutschsprachigen Raum (DACH) sowie den Trade Sales für Europa, den Mittleren Osten und Afrika. Die Buchhandelsfachwirtin verantwortet damit auch die Lizenzierungs-, Verkaufs- und Marketingaktivitäten aller deutschsprachigen Wissenschaftspublikationen der Marken Springer Gabler, Springer Spektrum, Springer Medizin, Springer Vieweg und Springer VS im Buch- und Zeitschriftenbereich. Darüber hinaus ist sie auch für die internationalen Titel der Springer-Gruppe innerhalb der DACH-Region zentraler Ansprechpartner für Bibliothekare und Buchhändler. Dagmar Laging berichtet unverändert an Syed Hasan, President STM Sales Academic & Government bei Springer Science+Business Media.

"Die Bündelung der Verantwortlichkeiten im Sales-Bereich ist eine logische Konsequenz unserer neuen Verlagsstruktur, in der jetzt alle Wissenschaftspublikationen im Unternehmensbereich STM zusammengefasst sind", erklärt Syed Hasan. "Unter der Führung von Dagmar Laging können wir den Markt nun aus einer Hand bedienen und unsere Zusammenarbeit mit Bibliotheken und Buchhandel noch effizienter gestalten." Dagmar Laging stieg 2001 als freiberuflicher Licensing Manager bei Springer ein und ist seit 2004 in verschiedenen Führungspositionen in den Bereichen Library und Trade Sales erfolgreich tätig. Zuletzt war sie als Vice President Library Sales für Bibliotheksverkäufe in Südeuropa zuständig.

Springer Science+Business Media (www.springer.com) ist ein international führender Verlag für hochwertige Inhalte in innovativen Informationsprodukten und Dienstleistungen im Bereich Science, Technology, Medicine. Hauptzielgruppe sind Forscher in Hochschulen und wissenschaftlichen Instituten ebenso wie in Forschungsabteilungen von Unternehmen. Die Verlagsgruppe ist außerdem ein renommierter Anbieter von Fachpublikationen in Europa, insbesondere im deutschsprachigen Raum und den Niederlanden. Diese werden von Ärzten sowie Fachleuten aus dem Gesundheitswesen und der Verkehrserziehung genutzt. Springer brachte 2012 etwa 2.200 englischsprachige Zeitschriften und mehr als 8.000 neue Bücher heraus. Ebenso erscheint im Verlag die weltweit größte eBook-Collection im Bereich Science, Technology, Medicine und das umfangreichste Portfolio an Open Access-Zeitschriften. Springer Science+Business Media S.A. erzielte 2012 einen Jahresumsatz von ca. 981 Millionen Euro. Die Gruppe hat weltweit mehr als 7.000 Mitarbeiter.