24. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm
Zeutschel chrome: A2-Buchscanner für das Scannen und Kopieren im Freihandbereich Der Zeutschel OS 16000 Advanced Plus mit Glasplatte und automatischer Buchwippe

Neue Standards für das A2-Scannen

Zeutschel präsentiert OS 16000 und chrome

Die neue Zeutschel A2-Scannerfamilie liefert Images in höchster Auflösung (bis 600 dpi), stellt einen hohen Durchsatz sicher und ist dabei einfach in Betrieb zu nehmen und zu bedienen. Zudem lassen sich die drei Modelle schnell und flexibel an den unterschiedlichsten Standorten einsetzen.

Neben zwei Varianten für die Digitalisierungsstelle, den OS 16000 Comfort und den OS 16000 Advanced Plus mit Glasplatte und automatischer Buchwippe, gibt es auch eine Version ‚chrome’ für das Scannen im Freihandbereich. Die neuen Zeutschel A2-Scanner sind ab dem Spätsommer 2015 erhältlich.

Weltneuheit ist der optische Zoom, der ohne bewegte Teile außerhalb des Scanner-Gehäuses auskommt. Damit lassen sich kleine Vorlagen mit einer deutlich höheren optischen Auflösung einscannen.

In der Advanced Plus-Version besitzt der OS 16000 eine motorische Buchwippe, die einen halbautomatischen Workflow ermöglicht. Dazu ist die Buchwippe mit einer selbstöffnenden Glasplatte, einer Absenkautomatik der Buchplatten sowie einem elektronisch einstellbaren Anpressdruck in fünf Stufen ausgestattet.

Unerreicht bei A2-Scannern: Die Buchwippe des OS 16000 kann Bücher bis zu einer Dicke von 20 cm schonend verarbeiten.

Die beiden OS 16000-Modelle besitzen einen integrierten Monitor, der eine Vorschaufunktion für mehr Ergebnissicherheit und die Bedienerführung ermöglicht. Das bewährte zeta Bedienkonzept mit Touchscreen kommt beim ‚chrome’ zum Einsatz. Die Inbetriebnahme erfolgt bei allen Modellen nach dem Plug-n-Play-Prinzip: Auspacken, einschalten, loslegen.

Die neue Zeutschel Scanner-Familie ist deutlich kompakter als die bisherigen A2-Geräte. Gegenüber der OS 12000-Serie sind die OS 16000-Modelle in der Höhe um 30 Prozent kleiner.

Das moderne Design setzt den Erfolg der zeta Modellreihe konsequent fort. So schick und attraktiv sah noch kein A2-Scanner aus.

www.zeutschel.de