26. Februar 2021
  VORAB FÜR ABONNENTEN
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe
10/2020 - 1/2021 (Jan./Feb. 2021)
lesen Sie u.a.:

  • Vergleichsstudie zu Abstract-Datenbanken
  • Untersuchung zur bibliothekarischen Berufspraxis in Deutschland
  • Eine neue Generation von Metadaten für Bibliotheken wird gesucht
  • Künstliche Intelligenz aus der Sicht von Informationsfachleuten
  • It was twenty years ago... Happy Birthday, Wikipedia!
  • Zurückgezogene wissenschaftliche Arbeiten leben häufig weiter
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 1 / 2021

RECHT

  • Covid-19-Pandemie im Spiegel juristischer Fachliteratur
  • Pandemiestrafrecht
  • Arbeitsrecht

ZEITGESCHICHTE

  • Fritz Bauer und Achtundsechzig
  • Josef Wirmer – Die Wiederherstellung der Herrschaft des Rechts

MEDIEN | ZEITUNGEN

  • Neue Zürcher Zeitung
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Hannoverscher Anzeiger

LANDESKUNDE

    Japan

VERLAGE

  • Schott Music Group
  • S. Fischer
  • 75 Jahre Evangelische Verlagsanstalt

BUCH- UND BIBLIOTHEKSWISSENSCHAFTEN

uvm

„Archivportal-D“ gewinnt „Heritage in Motion Award“ 2016

Das Projekt „Archivportal-D“ – der spartenspezifische Zugang zu den Daten der Deutschen Digitalen Bibliothek – hat den europäischen „Heritage in Motion Award“ 2016 in der Kategorie "Websites and online content" gewonnen. Die Auszeichnung des Projektes, das federführend vom Landesarchiv Baden-Württemberg umgesetzt wird, begründete die Jury folgendermaßen: “This well-structured website is easy to navigate, leads quickly to digitized objects and is suited for the needs of very different users. A solid project and an example for other archives.”

Der Präsident des Landesarchivs Baden-Württemberg Prof. Dr. Robert Kretzschmar sagt: „Wir freuen uns sehr, dass unsere Arbeit auch im europäischen Kontext Anerkennung findet. Der Preis ist ein schöner Beleg für die Bedeutung des „Archivportals-D“ als übergreifendes Projekt für alle Archive in Deutschland“.

Unterstützt durch die Europeana Foundation wird der Preis jährlich von der European Museum Academy und dem europäischem Denkmalschutz-Verbund Europa Nostra an Multimedia-Projekte vergeben, die sich mit dem materiellen und immateriellen kulturellen Erbe Europas befassen. Innovative Angebote, die europäisches Kulturgut medial in Szene setzen und zugänglich machen, werden in einem mehrstufigen Verfahren bewertet. Dieses Jahr haben sich 32 Projekte aus ganz Europa beworben, vier davon gewannen den Award.

Frank Frischmuth, Geschäftsführer Finanzen, Recht und Kommunikation der Deutschen Digitalen Bibliothek beglückwünscht die Kolleginnen und Kollegen von „Archivportal-D“: „Diese Auszeichnung zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Kulturgut so einfach und umfassend wie möglich online zugänglich zu machen, ist das Ziel der Deutschen Digitalen Bibliothek und ihrer Teilprojekte!“

Das „Archivportal-D“ wird seit 2012 als Teilprojekt der Deutschen Digitalen Bibliothek realisiert. Es nutzt die Datenbasis der Deutschen Digitalen Bibliothek: Somit sind die Informationen in beiden Portalen sichtbar und werden einerseits spartenübergreifend vernetzt, andererseits aber auch im archivspezifischen Kontext präsentiert.

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte „Archivportal-D“ wird von den Projektpartnern Landesarchiv Baden-Württemberg, Archivschule Marburg, Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, Sächsische Staatsarchiv, FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur und seit 2015 auch von der Deutschen Nationalbibliothek betreut.

https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/