20. Juni 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 4/2021 (Juni 2021) lesen Sie u.a.:

  • Zum Nutzen von Big Deals
  • Verändert sich der Publikationsprozess bei den Megajournals?
  • Neue Ansätze zur Informations­kompetenzvermittlung
  • Außen- und Selbstwahrnehmung von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren als wichtiges Steuerungsinstrument
  • Die Folgen des Wissenschaftstracking – unbekannt, aber nicht ungefährlich
  • Best Practices für den Umgang mit dem Coronavirus in Bibliotheken
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 3 / 2021

IM FOKUS
Über das Sterben reden

  • Dr. Henning Scherf im Gespräch
  • Eine Buchauswahl zum Thema

LANDESKUNDE
Indien: Geschichte und Gegenwart

KUNST | BIOGRAFIEN
Malerinnen: Talent ist keine Frage des Geschlechts

BETRIEBSWIRTSCHAFT
„Leadership“ ist hip

RECHT
Steuerrecht | Umwelt- und Planungsrecht | Kommentare zum Bürgerlichen Recht | Strafrecht | Juristendeutsch? | Rechtsgeschichten

uvm

WhatsApp-Assistentin Bibi

Bibliotheken in den Niederlanden führen Online-Assistentin über WhatsApp ein

Die Bibliotheken Noord Fryslân in den Niederlanden haben eine Online-Assistentin, die über WhatsApp erreichbar ist, eingeführt. Bibi, der Name ist abgeleitet von der allwissenden Siri von Apple, beantwortet Fragen in kürzester Zeit, die über WhatsApp an die Bibliotheken in der Region gerichtet werden. Innerhalb einer Stunde Maximum wird die Antwort garantiert; bei einer aufwendigeren Recherche wird der Kundendienst der Bibliothek einbezogen. Ob es inhaltliche Fragen sind oder zu Öffnungszeiten und Verlängerungsanfragen an die Bibliothek, ist egal. Bibi ist täglich von 9.00 bis 23.00 Uhr über WhatsApp erreichbar. Weitere Einrichtungen in den Niederlanden, wie die Bibliothek in Arnhem, die Universitätsbibliothek Utrecht und die Mediathek der NHL Hochschule in Leeuwarden verwenden WhatsApp ebenfalls als Auskunftskanal.

http://www.bibliotheksportal.de/service/nachrichten/einzelansicht/article/whatsapp-assistentin-bibi.html