17. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Booktex weitet Angebot für Hochschulen aus

Zehn weitere Verlage stellen Titel für vorrangige Lizenzangebote ein

Der Stuttgarter e-Vertriebsdienstleister Booktex hat Verträge mit zehn weiteren Verlagen über die Aufnahme von Titeln auf www.digitaler-semesterapparat.de geschlossen. Die Plattform bietet Hochschulen die Möglichkeit, Auszüge aus aktuell ca. 52.000 Titeln von 50 Verlagen jenseits von § 52a UrhG für Lehrveranstaltungen zu nutzen.

Nachdem bereits im Dezember 2016 die Verlagsgruppe Hogrefe hinzugekommen war, hat Booktex nun Verträge mit folgenden zehn weiteren Verlagen geschlossen:

  • Georg Thieme Verlag, Stuttgart
  • Verlag C.F. Müller, Heidelberg
  • Verlag Erich Schmidt, Berlin
  • Suhrkamp Verlag, Berlin
  • Verlag Herder, Freiburg
  • Deutscher Apotheker Verlag, Stuttgart
  • Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart
  • S. Hirzel Verlag, Stuttgart
  • Franz Steiner Verlag, Stuttgart
  • Berliner Wissenschafts-Verlag, Berlin

Über www.digitaler-semesterapparat.de  können Hochschulen Auszüge aus E-Books für die Nutzung in Semesterapparaten und auf E-Learning-Plattformen im Umfang von bis zu 50 Prozent des Gesamtumfangs beziehen. Die Auszüge werden als PDF bereitgestellt und können von Hochschulen auch in eigenen Lern-Management-Systemen genutzt werden. Da mit der Bereitstellung auf www.digitaler-semesterapparat.de ein angemessenes Lizenzangebot der Rechteinhaber zu angemessenen Bedingungen vorliegt, hat dies gemäß BGH-Rechtsprechung Vorrang vor dem Recht der Hochschulen, Auszüge im Rahmen von § 52a UrhG selbst einzuscannen und ohne Lizenz bereitzustellen.

Im Hinblick auf den geleakten Gesetzesentwurf für eine Ausweitung der Schrankenregelungen im Urheberrecht betonte Booktex-Geschäftsführer Dr. Bertram Salzmann auf der Urheberrechtstagung der TIB Hannover am 26.1.: „Unser Angebot ermöglicht Hochschulen schon jetzt die Nutzung von Auszügen aus urheberrechtlich geschützten Werken zu komfortablen, praxisgerechten Bedingungen. Ein solches Angebot setzt allerdings voraus, dass die Rechteinhaber damit auch tragfähige Geschäftsmodelle verbinden können. Wenn dem durch eine Ausweitung der Schrankenregelungen die Grundlage entzogen wird, ist damit mittelfristig die Versorgung der Hochschulen mit qualitativ hochwertigen Lehrmedien insgesamt in Gefahr. Die zweifellos zu begrüßende Klärung der Rechtslage sollte deshalb nicht mit staatlichen Eingriffen verbunden werden, die einen langfristig zum Vorteil aller funktionierenden Markt zerstören.“

www.booktex.de
www.digitaler-semesterapparat.de