6. Dezember 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 8/2022 (Nov./Dez. 2022) lesen Sie u.a.:

  • Wohin entwickelt sich das Peer-Review-Verfahren?
  • Entwicklung eines Leitfadens für Lehrkräfte zur Evaluierung von Fachzeitschriften
  • Studie zum Vertrauen in das globale Wissenschaftssystem
  • Globale Digital-Trends
  • Globaler Open-Access-Zeitschriftenmarkt hat auch 2021 von COVID-19 profitiert
  • EBSCO prognostiziert für 2023 verhältnismäßig moderate Steigerungen bei den Zeitschriftenpreisen
  • Open Science ist kein Selbstläufer
  • „Prominente“ Verzerrungen
    beim Peer-Review-Verfahren
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2022

KUNST | FOTOGRAFIE
Utopie auf Platte

LANDESKUNDE

  • Letzte Geheimnisse des Orients
  • Russland | Putin

PHILOSOPHIE
Ökonomie bei Platon

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Alexander von Humboldt:
Geographie der Pflanzen

RECHT
Staatsrechtslehrer | Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Verwaltungsrecht | Insolvenzrecht | Steuerrecht | Umwelt- u. Planungsrecht | Zivilprozessrecht | Bürgerliches Recht | Schuldrecht

VERLAGE
150 Jahre Harrassowitz

BIOGRAFIEN
Frauenspuren

uvm

Amsterdam University Press wird Publisher Partner von De Gruyter

Das Publisher Partner-Programm von De Gruyter erhält Zuwachs. De Gruyter wird die englischsprachigen eBooks des renommierten niederländischen Verlages Amsterdam University Press (AUP) vertreiben. AUP veröffentlicht jährlich über hundert neue akademische Monografien aus den Schwerpunktbereichen European History, Asian Studies, Contemporary Society, Film & Media und Linguistics.

Die Vereinbarung mit De Gruyter umfasst 120 Frontlist-Titel für 2018, 140 Frontlist-Titel für 2019 sowie eine Backlist von 470 Publikationen, inklusive 250 Open Access-Titel von 2000 bis 2018.

„Wir blicken der Partnerschaft mit De Gruyter erwartungsvoll entgegen. Sie wird den Zugang auf die von uns publizierten Forschungsfelder erhöhen und darüber hinaus demonstrieren, wie Verlage mittlerer Größe durch Kooperation dem rapiden Wandel in der Verlagslandschaft erfolgreich begegnen können“, sagt Jan-Peter Wissink, Geschäftsführer Amsterdam University Press.

„Wir sind hocherfreut in Zukunft mit AUP zusammenzuarbeiten, da sich unsere Verlagsprogramme in hohem Maße komplementieren“, sagt Steve Fallon, Director Publisher Partner Programs bei De Gruyter, und ergänzt: „Diese Partnerschaft festigt die Position von degruyter.com als führende Quelle geistes- und sozialwissenschaftlicher Inhalte von hochrangigen Universitätsverlagen aus aller Welt.“

www.degruyter.com