23. Juni 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 4/2021 (Juni 2021) lesen Sie u.a.:

  • Zum Nutzen von Big Deals
  • Verändert sich der Publikationsprozess bei den Megajournals?
  • Neue Ansätze zur Informations­kompetenzvermittlung
  • Außen- und Selbstwahrnehmung von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren als wichtiges Steuerungsinstrument
  • Die Folgen des Wissenschaftstracking – unbekannt, aber nicht ungefährlich
  • Best Practices für den Umgang mit dem Coronavirus in Bibliotheken
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 3 / 2021

IM FOKUS
Über das Sterben reden

  • Dr. Henning Scherf im Gespräch
  • Eine Buchauswahl zum Thema

LANDESKUNDE
Indien: Geschichte und Gegenwart

KUNST | BIOGRAFIEN
Malerinnen: Talent ist keine Frage des Geschlechts

BETRIEBSWIRTSCHAFT
„Leadership“ ist hip

RECHT
Steuerrecht | Umwelt- und Planungsrecht | Kommentare zum Bürgerlichen Recht | Strafrecht | Juristendeutsch? | Rechtsgeschichten

uvm

Altmaier benennt Professor Dr. Veronika Grimm und Professor Dr. Felix Bierbrauer
zu neuen Mitgliedern des Wissenschaftlichen Beirats

Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, hat auf Vorschlag des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Frau Professor Dr. Veronika Grimm und Herrn Professor Dr. Felix Bierbrauer als neue Mitglieder berufen.

Frau Professor Grimm ist Inhaberin des Lehrstuhls für Wirtschaftstheorie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Herr Professor Bierbrauer hält den Lehrstuhl für Finanzwissenschaft inne und ist Leiter des Finanzwissenschaftlichen Forschungsinstituts an der Universität zu Köln.

Der Beirat setzt sich aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammen, die auf dem Gebiet der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften als Hochschullehrende tätig sind. Ihre Aufgabe ist es, den Bundeswirtschaftsminister unabhängig in allen Fragen der Wirtschaftspolitik wissenschaftlich fundiert zu beraten. Der Beirat bestimmt den Gegenstand seiner Beratungen selbst. Seine Gutachten werden regelmäßig veröffentlicht.

Weitere Informationen zur Arbeit und den Mitgliedern des Wissenschaftlichen Beirats sowie seine aktuellen Veröffentlichungen finden Sie hier.