25. Juni 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 4/2021 (Juni 2021) lesen Sie u.a.:

  • Zum Nutzen von Big Deals
  • Verändert sich der Publikationsprozess bei den Megajournals?
  • Neue Ansätze zur Informations­kompetenzvermittlung
  • Außen- und Selbstwahrnehmung von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren als wichtiges Steuerungsinstrument
  • Die Folgen des Wissenschaftstracking – unbekannt, aber nicht ungefährlich
  • Best Practices für den Umgang mit dem Coronavirus in Bibliotheken
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 3 / 2021

IM FOKUS
Über das Sterben reden

  • Dr. Henning Scherf im Gespräch
  • Eine Buchauswahl zum Thema

LANDESKUNDE
Indien: Geschichte und Gegenwart

KUNST | BIOGRAFIEN
Malerinnen: Talent ist keine Frage des Geschlechts

BETRIEBSWIRTSCHAFT
„Leadership“ ist hip

RECHT
Steuerrecht | Umwelt- und Planungsrecht | Kommentare zum Bürgerlichen Recht | Strafrecht | Juristendeutsch? | Rechtsgeschichten

uvm

Peter Lang fördert Open Access in den Rechtswissenschaften

Knowledge Unlatched und Peter Lang treffen Vereinbarung zur Veröffentlichung
von rechtswissenschaftlichen Neuerscheinungen im Gold Open Access

Die Verlagsgruppe Peter Lang und der Open-Access-Marktplatz Knowledge Unlatched (KU) haben eine Vereinbarung zur Förderung von Open-Access-Publikationen in den Rechtswissenschaften getroffen. Im Rahmen der Vereinbarung verpflichtet sich Peter Lang ab 2019 für vorerst drei Jahre zur Veröffentlichung von zehn rechtswissenschaftlichen Monografien im Gold Open Access pro Jahr. Die Titel müssen aus dem Bereich des IT-Rechts stammen und bevorzugt rechtliche Implikationen der Digitalisierung behandeln. Ein unabhängiges Expertengremium aus Prof. Dr. Thomas Hoeren (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) und Prof. Dr. Georgios Gounalakis (Phillips-Universität Marburg) wählt dafür Titel aus, die in Bezug auf Aktualität, Relevanz und praktischem Erkenntnisgewinn herausstechen. Die Finanzierung der Monografien werden durch die Plattform Knowledge Unlatched, die Bibliotheken im Rahmen ihres Crowdfunding-Modells zur Förderung („Pledge“) der Open-Access-Stellung aufruft, übernommen. Darüber hinaus stellt Peter Lang noch 2018 fünf rechtswissenschaftliche Titel seiner Backlist im Open Access bereit.

Peter Lang-CEO Kelly Shergill: «Während in vielen Disziplinen Open Access bereits breit akzeptiert ist, findet man in den Rechtswissenschaften bisher nur vergleichsweise wenig Ansätze, wissenschaftliche Texte frei zugänglich zu machen. Dabei profitiert gerade Forschungsliteratur zu hochaktuellen IT-rechtlichen Themen von dem unbeschränkten und kostenlosen Zugang zu qualitätsgeprüfter wissenschaftlicher Information im Internet. Die rechtswissenschaftlichen Reihen von Peter Lang spiegeln diese Themen wieder, gleichzeitig unterstützen wir das Prinzip des freien Zugangs zu Forschungsergebnissen. Wir freuen uns deshalb, in Zusammenarbeit mit Knowledge Unlatched Open Access in den Rechtswissenschaften gezielt vorantreiben zu können.»

«Knowledge Unlatched ist die zentrale Plattform für Open Access in allen Disziplinen», sagt Dr. Sven Fund, Managing Director bei Knowledge Unlatched. «Wir freuen uns, gemeinsam mit Peter Lang in den bisher eher vernachlässigten Rechtswissenschaften attraktive Titel mit Hilfe von Bibliotheken Open Access zu stellen.»

www.peterlang.com