17. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Knowledge Unlatched und JSTOR untersuchen gemeinsam die Nutzung von Open Access Büchern

Knowledge Unlatched (KU), die Open Access Initiative für Monographien in den Geistes- und Sozialwissenschaften, und JSTOR, die digitale Bibliothek für Zeitschriften, Bücher und Datenbanken, kooperieren. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Nutzungsmuster von Wissenschaftlern für Open Access-Inhalte besser zu verstehen. Dazu werden KU-Inhalte auch auf der Plattform von JSTOR verfügbar gemacht. Die Bücher werden weiterhin wie bisher bei OAPEN und HathiTrust gelistet – ebenfalls für Nutzer kostenlos.

„Die möglichst starke Nutzung von Inhalten ist wesentlicher Kern von Open Access“, so Dr. Sven Fund, Managing Director von Knowledge Unlatched. „Die Bibliotheken und Verlage, die in KU zusammenarbeiten, sind um den nachhaltigen freien Zugang zu den Inhalten bemüht und suchen nach Möglichkeiten, die Monographien in den Geistes- und Sozialwissenschaften noch mehr Nutzern zugänglich und bekannt zu machen.“

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Knowledge Unlatched und sind sicher, dass wir gemeinsam die ausgewählten Titel noch mehr Wissenschaftlern zugänglich machen können“, so Frank Smith, Director of Books bei JSTOR. „Wir sind gespannt auf die Ergebnisse der Studie und erhoffen uns gemeinsam neue Einsichten darein, wie Open Access-Titel genutzt werden – und von wem.“

Die Studie, die zunächst 30 Titel aus den Fächern Geschichte, Sprach- und Literaturwissenschaften, Politikwissenschaft, Anthropologie und Medien umfasst, wird von Professorin Lucy Montgomery von Curtin University in Australien geleitet.

Über Knowledge Unlatched
Knowledge Unlatched ist eine Open Access Kooperative zur Finanzierung von frei zugänglichen Titeln in den Geistes- und Sozialwissenschaften. 2012 von Frances Pinter gegründet, hat die weltweite Initiative über 100 Titel für alle Leser offen zugänglich gemacht. In diesen Tagen wird die dritte Bieterrunde für insgesamt 343 Monographien abgeschlossen.

Über JSTOR
JSTOR ist eine nicht-kommerzielle digitale Bibliothek, die Zugang ca. 10.000 Institutionen weltweit Zugang zu wissenschaftlichen Zeitschriften, Büchern und Datenbanken ermöglicht. JSTOR ist ein Teil von ITHAKA, einer nonprofit- Organisation, in der ebenfalls Portico, Artstor, und Ithaka S+R organisiert sind.

www.knowledgeunlatched.org