29. Mai 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2022 (Mai 2022) lesen Sie u.a.:

  • Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bib­lio­theken rasant zu
  • Ukraine-Krieg verstärkt Informationsbedürfnis und erhöht die Sorge vor Cyberangriffen?
  • Die Auswirkungen von nicht-linearen Texten, Hyperlinks und oberflächlichem Lesen auf das Textverständnis
  • Mobiltechnologie und ihre Folgen für den Lärmpegel in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • KI: immer schneller, besser und kostengünstiger, aber ethische Bedenken nehmen ebenfalls zu
  • Mögliche Folgen der KI auf die Bibliotheksarbeit
  • Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 2 / 2022

BUCHWISSEN­SCHAFTEN
Bedroht! Geschichte der Zerstörung und Bewahrung des Wissens

RECHT
Juristen jüdischer Herkunft | Betriebs­verfassungsgesetz | Insolvenzrecht | Zivilprozessrecht| Arbeitsrecht | Bürgerliches Recht

LANDESKUNDE
Russland und Zentralasien | Türkei | Japan | Iran | Bangladesch

MEDIZIN | GESUNDHEIT
Ernährungspolitik. Lebensmittellobby

uvm

Erfolgreicher Start für die neue Open Library der Bücherhallen Hamburg

Das Konzept der Open Libraries gewinnt zunehmend an Popularität. Im April hat bibliotheca in der Stadtteilbibliothek Horn der Bücherhallen Hamburg die Systemlösung Zugang24 erfolgreich eingerichtet. Weitere Installationen folgen. Mit Zugang24 wird der Bedarf an flexibel gestaltbaren Öffnungszeiten, die gegebenenfalls bis zu einem 24/7-Service erweitert werden können, benutzerfreundlich und serviceorientiert gedeckt.

Mit der neuerbauten Stadtteilbibliothek Horn haben die Bücherhallen Hamburg im April 2017 ihre zweite Open Library in Betrieb genommen. Die Bibliothek Horn wird als neues Angebot künftig z.B. den bisher geschlossenen Montag als Open Library anbieten sowie Open Library-Öffnungsstunden vor und nach den personalbesetzten Öffnungsstunden. Ab Juni 2017 startet die Stadtteilbibliothek Niendorf als dritte Hamburger Bibliothek mit Open Library-Angeboten und im Juli 2017 die Stadtteilbibliothek Elbvororte. Bis Jahresende planen die Bücherhallen Hamburg, insgesamt sieben Standorte neu mit Open Library-Elementen ausgestattet zu haben.

Bernd Ingwersen, Bereichsleiter Organisation und EDV der Bücherhallen Hamburg, erklärt: "Mit der technischen Einrichtung der in 2017 vorgesehenen Open Libraries ist bibliotheca beauftragt. Eingesetzt wird von bibliotheca das Open Library-Komplettsystem der Dänischen Firma Cordura, das sich seit 2014 bereits in der Hamburger Stadtteilbibliothek Finkenwerder bewährt. Die Implementierung der Open Library-Technik (Steuerungscomputer für Türöffnungssystem, Kameras, Lautsprecher, Lichtschaltung, etc.), die Inbetriebnahme und der Routinebetrieb in Horn wurden von bibliotheca schnell und reibungslos organisiert. Alle Anforderungen der Bücherhallen Hamburg zum Open Library-System konnten umgesetzt werden."

Wim Markus, Head of Sales bei bibliotheca, kommentiert: "Wir freuen uns über die positive Resonanz unseres Open Libraries-Konzeptes und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Bücherhallen Hamburg. Mit Zugang24 ist es für Bibliotheken ein Leichtes, ihre Öffnungszeiten flexibel an den tatsächlichen Bedarf anzupassen und ihren Service auszubauen. Die Nutzerzahlen steigen und damit auch die Produktivität der Bibliothek. 50 Prozent der Bibliotheken in Dänemark funktionieren seit Jahren zusätzlich als Open Libraries: Die Besucher sind begeistert und die Bibliotheken freuen sich, ein bürgernahes, modernes Image zu genießen."

Dirk Schagen, bibliothecas Sales Manager Deutschland, ergänzt: "Mit innovativen Systemlösungen wie Zugang24 bieten wir eine nachhaltige Lösung, um die Zukunft der Bibliotheken zu sichern und damit eine wesentliche Grundlage für eine umfassende Bildungsqualität für Jedermann zu schaffen. Ein Potenzial, das zukünftig hoffentlich auch bei den kommunalpolitischen Entscheidern vermehrt als Chance erkannt wird, um nachhaltige Bildungsarbeit im Interesse aller BürgerInnen zu unterstützen."

www.buecherhallen.de
www.bibliotheca.com