25. Juni 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 4/2021 (Juni 2021) lesen Sie u.a.:

  • Zum Nutzen von Big Deals
  • Verändert sich der Publikationsprozess bei den Megajournals?
  • Neue Ansätze zur Informations­kompetenzvermittlung
  • Außen- und Selbstwahrnehmung von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren als wichtiges Steuerungsinstrument
  • Die Folgen des Wissenschaftstracking – unbekannt, aber nicht ungefährlich
  • Best Practices für den Umgang mit dem Coronavirus in Bibliotheken
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 3 / 2021

IM FOKUS
Über das Sterben reden

  • Dr. Henning Scherf im Gespräch
  • Eine Buchauswahl zum Thema

LANDESKUNDE
Indien: Geschichte und Gegenwart

KUNST | BIOGRAFIEN
Malerinnen: Talent ist keine Frage des Geschlechts

BETRIEBSWIRTSCHAFT
„Leadership“ ist hip

RECHT
Steuerrecht | Umwelt- und Planungsrecht | Kommentare zum Bürgerlichen Recht | Strafrecht | Juristendeutsch? | Rechtsgeschichten

uvm

Nomos verlegt ab sofort die „Rechtsphilosophie. Zeitschrift für die Grundlagen des Rechts“

Die „Rechtsphilosophie. Zeitschrift für die Grundlagen des Rechts“ (RphZ), die bisher beim C.H. Beck Verlag erschienen ist, wird mit Heftausgabe 1 des 5. Jahrgangs 2019 in das Programm des Academia Verlags integriert. Der Academia Verlag ist ein Verlag innerhalb der Nomos Verlagsgesellschaft und hat einen besonderen Programmschwerpunkt in der Philosophie.

Im Zeitalter der Internationalisierung und der Privatisierung von Streitbeilegung und Normsetzung ist der interdisziplinäre Austausch über die theoretischen, methodischen und politischen Grundlagen des Rechts wichtiger denn je. Die von Alexander Aichele, Martin Borowski, Elisabeth Holzleithner und Joachim Renzikowski herausgegebene rechtsphilosophische Zeitschrift bietet ein interdisziplinäres Forum für diesen Austausch.

Prof. Dr. Johannes Rux, Programmleiter Rechtswissenschaft, freut sich, dass mit der RphZ für Nomos nicht nur die Rechtsphilosophie als klassisches Grundlagenfach der Rechtswissenschaft, sondern das juristische Wissenschaftsprogramm insgesamt gestärkt wird. Für die Herausgeber waren das effiziente Marketing und die starke Internetpräsenz entscheidende Faktoren für den Wechsel zu Nomos/Academia. Die Zeitschrift ist online über die Nomos eLibrary verfügbar. Ein Abonnement enthält den kostenlosen Zugriff auf aktuelle Jahrgänge sowie das komplette Archiv der Zeitschrift. Über die Micropage www.rphz.nomos.de können sämtliche Informationen rund um die Zeitschrift abgerufen werden.

Im Fachbuchhandel und im NomosShop können Abonnements abgeschlossen und Einzelhefte bestellt werden. Ein kostenloses Probeheft kann jederzeit angefordert werden.

Die RphZ erscheint vierteljährlich mit jeweils rund 100 Seiten Umfang, wobei jedes Heft einem besonderen Schwerpunktthema gewidmet ist. Heft 1/2019 wird insbesondere der Frage nach der Autonomie des Subjekts und dessen Verortung im sozialen und juristischen Kontext nachgehen.

www.nomos.de