24. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Springer Nature kommt mit flexiblen eBook-Modellen auf den Markt

Bibliotheken und Forschungseinrichtungen haben künftig beim Kauf von englischsprachigen eBooks mehr Auswahl und Flexibilität.
Der Zugang zu digitalen Buchinhalten wird den Anforderungen angepasst.

Springer Nature bietet künftig Bibliotheken und Forschungseinrichtungen mehr Möglichkeiten beim Erwerb und der Nutzung von englischsprachigen eBooks. Die neuen eBook-Modelle geben Bibliothekaren in universitären Einrichtungen und Forschungsinstitutionen einen flexibleren Rahmen, um je nach Bedarf und Budget die für sie optimale Variante zu wählen.

Springer Nature hat 2006 seine eBooks erstmalig mit einem sehr innovativen und zukunftsweisenden Geschäftsmodell in Paketen auf den Markt gebracht, die thematisch nach Fachgebieten zusammengestellt sind. Seitdem hat der Verlag seine eBook-Collections kontinuierlich ausgebaut und bietet heute 21 Fachgebiets-Pakete mit englischsprachigen Büchern an. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und seines Wissens im eBook-Markt präsentiert Springer Nature nun ein größeres Spektrum an Kaufoptionen für seine bekannten Buchmarken wie Springer, Palgrave und Apress.

Die neuen flexiblen eBook-Modelle von Springer Nature sehen wie folgt aus:

  • Mit dem Modell für Einzeltitel (Single title) kann ein Kunde mindestens zwanzig Bücher aus den verschiedenen englischsprachigen Fachgebiets-Paketen und allen Copyright-Jahren auswählen. 

  • Die Option Access & Select bietet die Auswahl von eBooks nach evidenzbasierten Kriterien; dazu gehören der Zugang zu den eBooks sowie zusätzliche Verlags-Services.

  • Das dritte neue Angebotsmodell besteht darin, dass fünf Reference-Module die Nutzung der umfassenden Nachschlagewerke (Major Reference Works) aus allen Copyright-Jahren ermöglichen; diese Option erlaubt den Zugriff auf die sogenannten living Referenzwerke, die noch in der Publikationsphase sind, wie auch auf die bereits abgeschlossenen bzw. erschienenen (static)Titel.

„Wir wissen, dass Bibliotheken in einer Zeit, in der Digitalisierung wichtiger denn je geworden ist, zunehmend nach mehr Flexibilität verlangen. Unsere internationalen Vertriebskollegen arbeiten sehr eng mit Bibliothekaren auf der ganzen Welt zusammen. Wir freuen uns, dass wir ihre Arbeit mit einer flexibleren Gestaltung unserer Geschäftsmodelle unterstützen können und so Bibliothekaren mehr Möglichkeiten bei der Nutzung elektronischer Inhalte bieten“, sagt Charlotte Liu, Chief Commercial Officer von Springer Nature.

Niels Peter Thomas, Geschäftsführer Books, Springer Nature, sagt: „Ein eBook von Springer Nature wird im ersten Jahr, in dem es erscheint, im Durchschnitt etwa 8.800 Mal heruntergeladen und in den ersten vier Jahren nach Veröffentlichung durchschnittlich 40 Mal zitiert. Unsere Entscheidung, eine größere und flexiblere Auswahl bei der Nutzung von eBooks anzubieten, wird sich auch bei der Reichweite der Zitationen unseres starken Buchportfolios bemerkbar machen und somit dazu beitragen, dass unsere eBooks weiterhin an Bedeutung gewinnen.“

Springer Nature eBooks:

Springer Nature eBooks ermöglichen einen vollständigen Zugriff auf relevante Forschungsergebnisse und wissenschaftliche Inhalte aus allen akademischen Fachgebieten. Alle Bücher sind auf der Inhalte-Plattform SpringerLink verfügbar. Sie bieten qualifiziertes und unentbehrliches Wissen in mehr als 260.000 eBooks. Alle Springer Nature eBooks sind DRM-frei und können zur gleichen Zeit von einer unbegrenzten Zahl an Lesern genutzt werden. Die eBooks auf SpringerLink eignen sich optimal für den Einsatz im Fernunterricht.

Springer Nature nutzt die neueste Technologie, um Forschung und Lehre zu unterstützen und Publikationen mit Open-Access weiter voranzutreiben. Jedes Jahr veröffentlicht Springer Nature mehr als 13.000 wissenschaftlicher Bücher ganz unterschiedlicher Verlagsmarken und gilt damit als der größte wissenschaftliche Buchverlag. Alle Bücher, die seit 1842 erschienen sind, gibt es in Print und digital. Das einzigartige eBook-Programm bietet wissenschaftliche Lehrbücher, Monografien, Konferenzberichte, Fachbücher und Buchreihen für Forschung und Lehre.