13. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Karger Publishers schließt erste transformative Vereinbarung in Lateinamerika ab

Der Karger Verlag hat mit dem Hospital Israelita Albert Einstein im brasilianischen São Paulo eine Open-Access-Vereinbarung abgeschlossen – die erste des Verlags in der Region Lateinamerika.

Das Hospital Israelita Albert Einstein und der Karger Verlag blicken auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit zurück. Der Abschluss der Open-Access-Vereinbarung ist ein weiterer Meilenstein in dieser Beziehung und stellt gleichzeitig die erste Open-Access-Vereinbarung des Karger Verlags in Lateinamerika dar.

Victor da Silva Carvalho, Business Development Manager beim Karger Verlag in Südamerika: „Die Open-Access-Bewegung wird immer grösser. Für uns als Verlag ist es wichtig, die Beziehungen entsprechend neu zu gestalten und neue Modelle aufzubauen, die den Bedürfnissen der Wissenschaftsgemeinschaft gerecht werden. Transformative Vereinbarungen können der erste Schritt auf diesem Weg sein. Wir sind stolz darauf, mit dem Hospital Israelita Albert Einstein zu kooperieren und sein Partner für unsere erste Open-Access-Vereinbarung in Lateinamerika zu sein. Das Hospital Israelita Albert Einstein ist ein renommiertes Spital und ein erstklassiger Wissensvermittler, der wesentliche akademische Beiträge leistet.“

Edna Terezinha Rother, Koordinatorin des integrierten Bibliothekssystems „Sistema Einstein Integrado de Bibliotecas - SEIB“ ergänzt: „Karger ist ein internationaler Verlag mit grosser Erfahrung im Markt und kann viel zur Förderung von Open-Access-Publikationen beitragen. Eine solche Partnerschaft ist entscheidend, um die Demokratisierung der akademischen und wissenschaftlichen Erkenntnisse voranzubringen. SEIB unterstützt die Open-Access-Bewegung, da wir glauben, dass diese aus globaler Perspektive einen Fortschritt in der Forschung darstellt.“

https://www.karger.com