24. September 2022

b.i.t.online   2 / 2022

CORNER

„Die Kunst des Selbstrasierens”
Tarnschriften gegen die NS-Diktatur – Teil 1
Erlesenes von Georg Ruppelt

MEINUNG

Forschungs­kreis­lauf der Lebens­wissen­schaften als Basis für die strate­gische Aus­richtung von ZB MED
Verändern oder verändert werden –
das ist hier die Frage!
Warum die Transformation von ZB MED –
Informationszentrum Lebenswissenschaften
ein Vorbild für alle Wissenschaftlichen Bibliotheken ist
Miriam Albers

Gute wissenschaftliche Praxis:
Physische und analoge Datensammlungen
Annette Strauch-Davey

DOKUMENTATION

Rat für Informationsinfrastrukturen
Bestandsbezogene Forschung gestalten:
zukunftsfähige Verschränkungen von „digital” und „analog”
Ein Diskussionsimpuls zur wissenschaftlichen, wissenschaftsnahen
und kulturellen Nutzbarkeit von Sammlungen

INTERVIEWS

Zum Ende seiner Amtszeit spricht Professor Dr. Andreas Degkwitz, Direktor der Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin, über seine Arbeit als Bundes­vor­sitzender des dbv, über erreichte Ziele und zukünftige, noch offene Aufgaben.
„Der digitale Wandel
positioniert Bibliotheken
in der Mitte unserer Gesellschaft”
Andreas Degkwitz im Gespräch mit Rafael Ball

LAS:eR: Ein Arbeitsinstrument
für die Erwerbung digitalen Contents
hbz und Elsevier im Gespräch mit Reinhard Altenhöner

SPONSORED CONTENT

bibliotheca
DIGITAL – MOBIL – VERNETZT
Ein rundes Bibliothekserlebnis für alle. Durch die Digitalisierung und zunehmende Vernetzung der Gesellschaft sind auch Bibliotheken gefordert, ihre Services zu modernisieren und auf eine breitere Basis zu stellen.

Von den ersten Lehrmitteln in der Anatomie
bis zu Complete Anatomy
Medizin ohne Anatomie ist nicht denkbar. Für Diagnostik, Therapie und Prognose von Erkrankungen sind Detailwissen zu Bau, Lagebeziehungen und den versorgenden Leitungsbahnen der Körperregionen und Organe zentral.

Firmenpräsentationen
zum Bibliothekartag 2022 in Leipzig

FIRMENPORTRÄT

Bibliotheken als Ort, um einfach Mensch zu sein
75 Jahre ekz: Von gedruckten Buch-Angebotslisten zu Empfehlungen
für den Bestandsaufbau mit Künstlicher Intelligenz KI
Martina Wollensak

REPORTAGEN

APE2022: „The Future of the Permanent Record”
Die Konferenz „Academic Publishing in Europe Nr. 17“ befasste sich mit Qualität, Vertrauenswürdigkeit, Verteilungsgerechtigkeit, Technologien und ganz besonders mit den großen Herausforderungen der Dokumentation digital veröffentlichter Erkenntnisse der Wissenschaft, diskutiert unter dem Begriff „Version of Record“.
Marydee Ojala

Eine Woche in fünf Monaten
Bericht über die virtuelle Open-Access-Woche
für Berlin-Brandenburg 2021/22
Thomas Mutschler

Forschungsnahe Dienste der Universität Heidelberg
Digitales Anwenderforum
für Bibliotheken 2022
Spannende Präsentationen und ein bibliothekarisches Kabarett
Annette Strauch-Davey

BAUTRENDS

Die Kölner Zentralbibliothek –
inspirierender Ort für die ganze Bevölkerung
Erwin König

KOLUMNE FORSCHUNGSDATEN

Solidarität!
Forschungsergebnisse ohne Grenzen weiternutzen
„Science for Ukraine”
Annette Strauch-Davey


[mehr]