20. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Schwedische Universität entscheidet sich für WorldCat Local

Mit der Universitätsbibliothek von Skövde hat sich die erste schwedische Universität für WorldCat Local als neuen Search and Discovery Service entschieden. WorldCat Local ermöglicht per Single Search den schnellen Zugriff auf elektronische, digitale und Print-Materialien. Bereits zum Beginn des neuen Semesters im September soll die erste Einführungsphase von WorldCat Local abgeschlossen sein.

Gefragt war eine kostengünstige Lösung mit umfangreichem zentralen Index, der alle Bibliotheksbestände umfasst und den Studenten einen schnellen und einfachen Zugang zu allen, auch den elektronischen Bibliotheksbeständen – über 15.000 eJournals sowie mehr als 70.000 eBooks – bietet.

Nach dem Laden der Daten der Universität in WorldCat, sind dann gedruckte und digitale Materialien zusammen mit den elektronischen Publikationen über eine Suche recherchier- und in einer Suchanzeige sichtbar. Ergänzend zum Search and Discovery Service bietet die WorldCat Local Lösung auch eine Knowledge Base und einen Link-Resolver.

„Wir wollten eine kostengünstige und Content-neutrale Lösung. OCLC stellt bereits über 969 Millionen Objekte in WorldCat Local zur Verfügung und fügt ständig mehr hinzu, das war für uns ein starkes Argument“, sagte Bibliotheksdirektor Ulf-Göran Nilsson. „Ein weiterer Grund für unsere Entscheidung zu Gunsten von WorldCat Local ist die durchdachte und ausgereifte Benutzeroberfläche, die sich bereits in zahlreichen Bibliotheken weltweit bewährt hat.“

Die Universitätsbibliothek Skövde plant die Übersetzung der Benutzerschnittstelle ins Schwedische, was bedeutet, dass ein übersetztes WorldCat Local Interface auch für andere schwedische Institutionen und Anwender zur Verfügung steht.

www.oclc.org