4. März 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Roger Brisson neuer Ex Libris Strategy Director Europe

Ehemaliger Leiter der Metadata Services der Boston University berät Ex Libris und Bibliotheken in der Entwicklung der nächsten Generation von Bibliotheks-Systemen.  

Bei Ex Libris® hat Roger Brisson die Position des Ex Libris Strategy Director Europe übernommen.  Als ehemaliger Leiter der Metadata Services der Boston University, die im November 2012 mit Alma live gegangen ist, bringt Roger Brisson ein umfassendes und praxisnahes Wissen über wissenschaftliche Bibliotheken und ihre Anforderungen mit.  

„Roger Brissons Erfahrung als Bibliothekar, sein ausführliches Wissen sowie Netzwerk unterstützen ihn, innerhalb von Ex Libris die Stimme der Bibliothekare zu sein. Gleichzeitig wird Herr Brisson Bibliotheken in der Entwicklung einer langfristigen Strategie für die nächste Generation an Discovery– und Management-Lösungen beraten, um so die Arbeitsbedingungen von Bibliothekaren, Forschern, Fakultätsmitarbeitern und Studenten zu verbessern,“ erklärt Koby Rosenthal Corporate Vice President und General Manager von Ex Libris Europe.  

„Herr Brisson wird eng mit Bibliotheken zusammenarbeiten, sodass sowohl diese als auch Ex Libris auf die Chancen und Herausforderungen, denen sich eine moderne Bibliothek heute konfrontiert sieht, reagieren kann," fügt Koby Rosenthal hinzu.

Roger Brisson verfügt über umfangreiche Marktkenntnisse, Erfahrungen in der Entwicklung von digitalen- und Metadaten-Systemen und einem umfassenden Wissen im Aufbau der nächsten Generation an Bibliotheken. Vor seiner Tätigkeit an der Boston University arbeitete Herr Brisson in Führungspositionen an der Harvard und Penn State University. Herr Brisson ist ein international anerkannter Experte und wirkte an mehreren nationalen und internationalen Arbeitsgruppen intensiv mit. Seine Arbeit umfasste eine aktive Beteiligung an der Entwicklung des Dublin Core Standards als auch die Übersetzung der Katalogisierungsregeln AACR2 ins Deutsche.

Herr Brisson hat gute Kenntnisse über den deutschen Bibliotheksmarkt z.B. führte er Lehrveranstaltungen zu digitalen Bibliotheken an der HTWK in Leipzig durch und hat die Migration der Bibliothek auf ein neues Bibliothekssystem begleitet. Er war Koordinator des ARL/AAU German Resources Project in Washington, DC, das die formelle Zusammenarbeit zwischen amerikanischen und deutschen Forschungsbibliotheken gefördert hat. Roger Brisson wird im Ex Libris Büro in Hamburg arbeiten und spricht fließend Deutsch.

„Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung, auf der Seite des Anbieters mitzuhelfen und für den weltweit führenden Anbieter für Bibliothekssoftware tätig zu werden,“ sagt Roger Brisson, Strategy Director Europe, Ex Libris. „Ich sehe es als spannende Aufgabe an, meine Erfahrung einzubringen und Ex Libris und seine Kunden darin zu unterstützen, die Chancen innovativer Softwaretechnologien nutzbar zu machen. Primo ist seit langem eine leistungsfähige und erfolgreiche Discovery-Lösung. Alma präsentiert einen deutlichen Entwicklungssprung im Markt der Bibliotheks-Management-Systeme. Zusammen bieten sie Bibliotheken eine leistungsstarke Plattform, die es ihnen erlaubt, sich auf die Entwicklung innovativer Dienstleistungen für ihre Nutzer zu fokussieren."

www.exlibrisgroup.com