20. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Aktuelles zur Regensburger Heimatforschung

Universitätsbibliothek präsentiert neues Open-Access-Projekt

Am kommenden Donnerstag, den 16. Januar 2014, um 19.00 Uhr lädt die Universitätsbibliothek Regensburg zur Präsentation des neuen Open Access-Projekts www.heimatforschung-regensburg.de in die Zentralbibliothek der Universität Regensburg (Oberen Foyer) ein.

Die von der Universitätsbibliothek und dem Lehrstuhl für Bayerische Landesgeschichte der Universität Regensburg unterstützte Internetseite ist als Informations-, Publikations- und Austauschplattform für die regionale Heimatforschung in Ostbayern angelegt. Bei den darauf veröffentlichten Bänden der Schriftenreihe „Regensburger Beiträge zur Heimatforschung“ und den Beiträgen im „eForum Heimatforschung“ handelt es sich um Open Access-Publikationen, die somit weltweit ohne Zugangsbeschränkungen oder Gebühren zugänglich sind.

Die Universitätsbibliothek Regensburg unterstützt schon seit längerer Zeit aktiv die regionale Heimatforschung. So integriert sie vor etwa einem Jahr über 10.000 Bände der Bibliothek des Bezirksheimatpflegers für die Oberpfalz in den Regensburger Bibliotheksverbund. Zudem organisiert sie seitdem die Online-Recherche sowie die Online-Bestellung von Büchern aus der Bibliothek des Bezirksheimatpflegers in der Regensburger Ludwig-Thoma-Straße.

Der Direktor der Regensburger Universitätsbibliothek, Dr. Rafael Ball, zeigt sich erfreut über die Entwicklung: „Die Universitätsbibliothek und ihre Partner im Bereich der Heimatforschung gehen damit auch in Zukunft Hand in Hand. Dies zeigt einmal mehr die feste Verankerung der größten wissenschaftlichen Bibliothek Ostbayerns in der Region.“

Im Anschluss an die Vorstellung des neuen Open Access-Projekts www.heimatforschung-regensburg.de haben alle Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit zu einem geselligen und kommunikativen Ausklang des Abends.

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen; der Eintritt ist frei.

Das Programm zur Veranstaltung unter:
www.uni-regensburg.de/bibliothek/aktuelles/kalender/veranstaltung/342592.html

Ansprechpartner für Medienvertreter
Peter Brünsteiner
Universität Regensburg
Universitätsbibliothek
Tel.: 0941 943-3978
Peter.Bruensteiner@ur.de