28. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Frühbucherrabatt für DGI-Forum Wittenberg 2015

Gut erschlossene digitale Informationen bieten die Basis für lange Zeit unvorstellbare Informationsprodukte und Dienstleistungen. Verknüpft mit Geodaten und Daten über den individuellen Gebrauch solcher Informationsangebote liefern sie umfassende Grundlagen für personalisiertes Marketing und dokumentieren das eigene Leben. Möglich wird dies auch durch die fortschreitende Miniaturisierung der Speicher- und Kommunikationstechnik. Die Geräte um uns herum erscheinen uns „smart“, früher sprach man von künstlicher Intelligenz.

Information Professionals als die Experten für die Auswertung, Verarbeitung und Bewertung von Informationen, sind in der Pflicht, diese aktuellen Entwicklungen konstruktiv-kritisch zu begleiten und neue Impulse zu setzen.

Das DGI-Forum Wittenberg bietet vom 24. bis 26. September 2015 die Gelegenheit, sich breit und profund mit diesen hochrelevanten Themen zu befassen. Im Dialog mit Netzaktivisten, Journalisten, Politikern, Juristen und Hochschullehrern haben Informationsfachleute hier die einzigartige Gelegenheit in der entspannten Atmosphäre der traditionsreichen Leucorea ihre Sichtweisen auszutauschen, Neues zu erfahren und Anregungen für ihren beruflichen Alltag zu gewinnen. Gleichzeitig bietet die Lutherstadt Wittenberg als kultureller Anziehungspunkt Gelegenheit zur Erkundung.

Der aktuelle Stand des Programms sowie das Anmeldeformular sind auf der Website der DGI unter www.dgi-info.de/events/dgi-forum-wittenberg-2015 abrufbar.

Bis zum 30. Juni 2015 gilt ein attraktiver Frühbucher-Rabatt, Mitglieder der DGI und verwandter Fachgesellschaften profitieren von starken Vergünstigungen. Auch Studierende erhalten Ermäßigungen. Das DGI-Forum Wittenberg stellt eine Neuausrichtung der seit 1962 erfolgreichen Veranstaltungsreihe „Oberhofer Kolloquium“ dar und wird sich auch in Zukunft dem vielschichtigen Thema „Information und Wissen“ widmen. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Arbeitskreis Information im Magdeburger Bezirksverein des VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. und der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg.