4. März 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Springer verleiht erstmals den B. John Davies Best Paper-Preis

Preis wird vom International Journal of Advanced Manufacturing Technology vergeben

Das Herausgebergremium des International Journal of Advanced Manufacturing Technology (IJAMT) vergibt den „B. John Davies Best Paper-Preis“ an die Professoren Tae-Wan Ku und Beon-Soo Kang von der Abteilung für Aerospace Engineering an der Pusan National University. Sie erhalten den Preis für ihren Beitrag mit dem Titel „Hardness-Controlled Tool Fabrication and Application to Cold Forging of Inner Race with Skewed Ball Grooves“.  

Der erstmals vergebene Preis würdigt außergewöhnliche Beiträge aus der Fachzeitschrift IJAMT. Die Auszeichnung ist nach dem verstorbenen B. John Davies vom University of Manchester Institute of Technology benannt, dem Gründungsherausgeber von IJAMT, der das Fachjournal von seinem Start im Jahr 1985 bis zu seinem Tod im Jahr 2013 leitete. Der Preis wird jährlich vergeben.  

„Wir sind sehr erfreut, die Professoren Ku und Kang für ihren außergewöhnlichen Beitrag auszuzeichnen, nachdem wir 2.917 Beiträge zur Veröffentlichung in unserem Fachjournal erhalten haben, von denen wir 1.134 veröffentlicht haben“, sagt Andrew Y.C. Nee von der National University of Singapore und Herausgeber des IJAMT. „Wir haben einen sehr gründlichen Auswahlprozess mit mehreren Vorauswahlrunden durchgeführt, bei dem wir uns an den Nominierungen und Kommentaren der Reviewer und den Überprüfungen der Herausgeber orientiert haben. Wir sind sehr erfreut, die beiden Professoren zu den ersten Gewinnern dieses erstmals vergebenen Preises unseres Fachjournals zu ernennen. Ihr Beitrag erhält diese Anerkennung für den herausragenden wissenschaftlichen Wert sowie für die Anwendbarkeit der Ergebnisse.“  

Anthony Doyle, der Publishing Editor bei Springer von IJAMT fügt hinzu: „John Davies war ein Pionier in diesem Forschungsbereich. Wir sind glücklich darüber, mit diesem nach ihm benannten Preis außergewöhnliche Arbeiten im Namen unserer Autoren zu würdigen. Die Arbeit der Professoren Ku und Kang hat diese Anerkennung mehr als verdient.“

Der Preis ist mit 5.000 US-Dollar von Springer dotiert und wird mit einem Zertifikat vergeben.

www.springer.com