28. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Bonnier Media Deutschland kooperiert mit der Onleihe

Drittgrößte deutsche Verlagsgruppe ermöglicht öffentlichen Bibliotheken Ausleihe ihrer elektronischen Medien

Die Verlagsgruppe Bonnier Media Deutschland – dazu gehören u. a. Aladin, arsEdition, Berlin Verlag, Carlsen, Hörbuch Hamburg, Piper, Thienemann-Esslinger und die Ullstein Buchverlage – stellt ihre E-Books und digitalen Hörbücher ab Sommer 2016 erstmals für die Onleihe der öffentlichen Bibliotheken zur Verfügung. Der Vertrag mit der Onleihe-Betreiberin divibib GmbH regelt deren Lizenzierung für die Ausleihportale von derzeit über 2.700 öffentlichen Bibliotheken im deutschsprachigen Raum.

Die Bibliotheken haben nach deren Bereitstellung die Möglichkeit, für diese Titel spezielle Nutzungsrechte zu erwerben. Dabei funktioniert die Ausleihe elektronischer Medien ähnlich wie die von gedruckten Büchern und Nonbooks: Die kopiergeschützten Titel werden einzeln ausgeliehen und zurückgegeben und sind in einem festgelegten Umfang für die Nutzerinnen und Nutzer verfügbar.

„Nach intensiven Verhandlungen haben wir einen Weg gefunden, der für entliehene Titel die werkbezogene Abrechnung ermöglicht, um insbesondere den Interessen unserer Autoren gerecht zu werden. Nun wünsche ich allen Beteiligten viele entliehene Titel“, so Christian Schumacher-Gebler, Geschäftsführer der deutschen Bonnier-Gruppe.

„Ich bin froh, dass wir die renommierte Bonnier-Verlagsgruppe nach langen Verhandlungen als Partner gewinnen konnten. Ihre Titel runden das digitale Medienangebot der Bibliotheken ab und sind für deren Kundinnen und Kunden eine große Bereicherung“, freut sich Dr. Jörg Meyer, Geschäftsführer der divibib GmbH.

Nach dem Vertragsabschluss werden die E-Books und digitalen Hörbücher nun sukzessive für den Onleihe-Medienshop der divibib, in dem die angeschlossenen Bibliotheken ihren elektronischen Bestand verwalten, lizenziert und erschlossen. Ab Sommer 2016 sollen die ersten Titel dort verfügbar sein.

Die Onleihe der divibib ist die im deutschsprachigen Raum führende digitale Ausleihplattform für öffentliche Bibliotheken. Die divibib GmbH aus Wiesbaden, die diesen Service und die entsprechenden E-Medien anbietet, ist eine Tochter der ekz.bibliotheksservice GmbH.

Die Bonnier Media Deutschland GmbH in München ist eine 1993 gegründete Tochtergesellschaft des schwedischen Medienkonzerns Bonnier und die drittgrößte deutsche Buchverlagsgruppe.

www.ekz.de
www.bonnier-media.de