28. Februar 2021
  VORAB FÜR ABONNENTEN
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe
10/2020 - 1/2021 (Jan./Feb. 2021)
lesen Sie u.a.:

  • Vergleichsstudie zu Abstract-Datenbanken
  • Untersuchung zur bibliothekarischen Berufspraxis in Deutschland
  • Eine neue Generation von Metadaten für Bibliotheken wird gesucht
  • Künstliche Intelligenz aus der Sicht von Informationsfachleuten
  • It was twenty years ago... Happy Birthday, Wikipedia!
  • Zurückgezogene wissenschaftliche Arbeiten leben häufig weiter
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 1 / 2021

RECHT

  • Covid-19-Pandemie im Spiegel juristischer Fachliteratur
  • Pandemiestrafrecht
  • Arbeitsrecht

ZEITGESCHICHTE

  • Fritz Bauer und Achtundsechzig
  • Josef Wirmer – Die Wiederherstellung der Herrschaft des Rechts

MEDIEN | ZEITUNGEN

  • Neue Zürcher Zeitung
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Hannoverscher Anzeiger

LANDESKUNDE

    Japan

VERLAGE

  • Schott Music Group
  • S. Fischer
  • 75 Jahre Evangelische Verlagsanstalt

BUCH- UND BIBLIOTHEKSWISSENSCHAFTEN

uvm

Knowledge Unlatched öffnet Open Access für den Handel

Drei Händler vertreiben das Angebot von KU Select 2016 an Bibliotheken

Knowledge Unlatched (KU) arbeitet mit Händlern zusammen, um sein Open Access-Programm noch besser Bibliotheken anbieten zu können. Ab sofort wird die intensive Kundenkommunikation nicht nur direkt, sondern auch über erfahrene Partner erfolgen. Schweitzer Fachinformation, Karger Libri und Casalini Libri werden Knowledge Unlatched in Ländern wie Deutschland, Frankreich, Israel, Italien, Österreich, Russland, der Schweiz, Singapur, Spanien, Thailand und der Türkei repräsentieren.

„Wir wollen Bibliotheken ermöglichen, sich neben der direkten Kommunikation mit uns über ihre etablierten Wege zu informieren“, so Dr. Sven Fund, Managing Director von Knowledge Unlatched. „Open Access ist noch immer erklärungsbedürftig, und wir setzen viel Hoffnung in die Zusammenarbeit mit unseren Partnern im Handel – die nun erstmals ein größeres Open Access- Programm in den Geistes- und Sozialwissenschaften anbieten können.“

„KU vereint die beiden Ansätze des Crowdfunding und von Open Access auf eine schlagkräftige Art und Weise“, sagt Jörg Pieper von Schweitzer Fachinformation. „Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Kollegen diese innovativen Ansätze gemeinsam ausprobieren zu können.“

Neben den drei neuen Partnern arbeitet Knowledge Unlatched bereits mit LYRASIS in den USA zusammen. KU wird bereits im September diesen Jahres seine nächste Bieterrunde starten mit der 350 Titel (Neuerscheinungen und Backlist) Open Access gestellt werden können. In der Vorbereitung haben sich mit 53 Verlagen doppelt so viele wie im vergangenen Jahr mit Titelvorschlägen beteiligt.

www.knowledgeunlatched.org