16. Januar 2021
  VORAB FÜR ABONNENTEN
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 9/2020 (Dez. 2020/Jan. 2021) lesen Sie u.a.:

  • Brauchen Bibliotheken noch Print-Abonnements?
  • Podcasting für die Wissenschafts–kommunikation
  • Partnerschaften als strategische Priorität für Bibliotheken
  • Wissenschaftliche Bibliotheken
    während der COVID-19-Pandemie
  • Studie zu Forschungsdaten-Services
  • Der Wert von Daten
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2020

HOMMAGE

    The Harley Davidson Book

BÜCHER ÜBER BÜCHER

    Bezaubernde
    „Städte aus Papier“

FOTOGRAFIE

    Gespräch mit den Fotografen Andreas Rost und Ashkan Sahihi

KUNST

    Sam Francis in Japan

LANDESKUNDE

    Pakistan

IM FOKUS

    Respekt für das Handwerk des Metzgers

MEDIZIN | GESUNDHEIT

    Thema Organspende

VOLKSWIRTSCHAFT

    Die Zukunft des Kapitalismus

RECHT

    Arbeitsrecht | Sportrecht | Insolvenzrecht | BGB | Zivilprozessrecht | Erbrecht | Rechtsgeschichte
uvm

Neues Angebot aus dem NWB Verlag für institutionelle Bibliotheken:
Lehrbücher und mehr als pdf E-Book!

Der NWB Verlag hat sein Angebot für institutionelle Bibliotheken erweitert. Ab Anfang September 2016 stehen über ProQuest ca. 130 der wichtigsten Titel aus dem Buch-Portfolio des Herner Verlages als pdf E-Book zur Verfügung. Das Titelangebot enthält Lehrbücher, Praxistitel, Textausgaben und vieles mehr und wird ständig erweitert und optimiert.

ProQuest mit Sitz in Ann Arbor, Michigan, und Niederlassungen weltweit ist ein Informationsdienstleister für Bibliotheken, Lehr- und Forschungseinrichtungen. Im deutschsprachigen Raum wird ProQuest vertreten durch Schweitzer Fachinformationen.

"Wir sind froh, mit ProQuest einen Vertriebspartner gefunden zu haben, der auf langjährige Erfahrungen zurückgreifen kann und eine hohe Vertriebsqualität in der Branche aufweist", sagt Dr. Felix Friedlaender, Geschäftsführer des NWB Verlages.

Mit diesem Angebot erweitert NWB die steigende Nachfrage nach E-Books von Seiten der institutionellen Bibliotheken um ein weiteres Format. Bereits seit 2013 stehen E-Books im epub Format zur Verfügung.

"Die digitalen Angebote in der Verlagsbranche werden zunehmend mehr und bieten unseren Kunden einen deutlichen Mehrwert. Deswegen freuen wir uns, nun auch die institutionellen Bibliotheken mit einem so umfassenden Digitalportfolio bedienen zu können", so Friedlaender abschließend.

Weitere Information zum Angebotsmodell gibt es bei

Schweitzer Fachinformationen oHG
Matthias Pruns
www.schweitzer-online.de