12. Juni 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 4/2021 (Juni 2021) lesen Sie u.a.:

  • Zum Nutzen von Big Deals
  • Verändert sich der Publikationsprozess bei den Megajournals?
  • Neue Ansätze zur Informations­kompetenzvermittlung
  • Außen- und Selbstwahrnehmung von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren als wichtiges Steuerungsinstrument
  • Die Folgen des Wissenschaftstracking – unbekannt, aber nicht ungefährlich
  • Best Practices für den Umgang mit dem Coronavirus in Bibliotheken
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 3 / 2021

IM FOKUS
Über das Sterben reden

  • Dr. Henning Scherf im Gespräch
  • Eine Buchauswahl zum Thema

LANDESKUNDE
Indien: Geschichte und Gegenwart

KUNST | BIOGRAFIEN
Malerinnen: Talent ist keine Frage des Geschlechts

BETRIEBSWIRTSCHAFT
„Leadership“ ist hip

RECHT
Steuerrecht | Umwelt- und Planungsrecht | Kommentare zum Bürgerlichen Recht | Strafrecht | Juristendeutsch? | Rechtsgeschichten

uvm

Schweitzer Academic kommuniziert ab sofort via Twitter und Facebook

Der Mediendienstleister Schweitzer Fachinformationen bündelt seine Social Media-Aktivitäten für den Geschäftsbereich Bibliotheken. Durch zwei zentrale Kanäle – Twitter (@SchweitzerAcad) und Facebook (SchweitzerAcademic) – wird die Social Media-Kommunikation mit Bibliotheken künftig vereinfacht. Dadurch können die Kunden relevante News von Schweitzer erhalten und gleichzeitig unmittelbar mit dem Dienstleister in Austausch treten.

„Der direkte Kontakt mit unseren Kunden, insbesondere im Bereich der Bibliotheken, ist uns wichtig. Mit der neuen Social Media-Kommunikation wollen wir den persönlichen Austausch durch schnelle und direkte Kanäle ergänzen,“ erläutert Catherine Anderson, die das Vertriebsgeschäft mit Bibliotheken bei Schweitzer verantwortet.

Das Angebot richtet sich dezidiert an Bibliothekare, wissenschaftliche Mitarbeiter und andere Fachkräfte, die sich mit Akquise und Umgang von Fachmedien – digital wie gedruckt – auseinandersetzen. „Social Media ist integraler Bestandteil des digitalen Marketings. Erst durch Vernetzung und bedarfsspezifische Kommunikation gelingt das Service-Angebot im digitalen Raum“, so Isabel-Sophie Bales, die bei Schweitzer Fachinformationen in der Produktentwicklung tätig ist.

www.schweitzer-online.de