29. November 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 7/2022 (Oktober 2022) lesen Sie u.a.:

  • Aus Informations­kompetenz wird Digital Literacy
  • Neue Chance für Chatbots in Bibliotheken?
  • Enterprise Search bleibt eine Herausforderung für Unternehmen
  • Die führenden Wissenschaftsverlage
    haben ihre Geschäftsmodelle
    an Open Access angepasst
  • Empfehlungen, um die Glaubwürdigkeit der Wissenschaft zu stärken
  • Zum Wert von Informationen
  • Internet Economy Report 2022:
    Europa droht digital den Anschluss
    an die USA und China zu verlieren
  • Weiterverkauf von E-Books mittels NFTs?
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 5 / 2022

AUSSTELLUNGEN

  • Islam in Europa 1000–1250
  • Die Normannen

AUTOBIOGRAFIE
Uwe Wesel: Wozu Latein, wenn man gesund ist? Ein Bildungsbericht

RECHT
Jura für Nichtjuristen | Strafrecht | Strafvollzug | Straßen- und Schienenwegerecht | Zivilprozessrecht | Insolvenzrecht | Notarrecht

BIOGRAFIEN

PSYCHOLOGIE

MEDIZIN | GESUNDHEIT

BETRIEBSWIRTSCHAFT

uvm

Springer und Federica Weblearning starten Initiative für MOOCs und Lehrbücher

Neues Lern- und Lehrformat in Kooperation mit einem der größten europäischen Anbieter von frei zugänglichen Multimedia-Kursen für Autoren, Dozenten und Studenten.

Springer kooperiert mit Federica Weblearning, einer akademischen Plattform, zur innovativen und experimentellen Verbreitung von multimedialen Fernbildungsangeboten. Die Kooperation bietet Autoren und Dozenten verschiedene Möglichkeiten, Lehrbücher und MOOCs (Massive Open Online Course) zu einem bestimmten Thema zu erstellen. Mit dieser Initiative baut Springer seine Verlagskompetenz für Lehrbücher aus und schafft so einen pädagogischen Mehrwert für Autoren und Kunden.

Mit dem MOOC- und Buchformat haben Autoren weltweit die Möglichkeit, ein Lehrbuch zusammen mit einem begleitenden MOOC zu konzipieren. Zudem erhalten Dozenten, die aktuell einen MOOC auf der Weblearning-Plattform von Federica anbieten, die Möglichkeit, ein ergänzendes Lehrbuch bei Springer zu veröffentlichen. Autoren und Dozenten aus der ganzen Welt können sich an dieser Initiative beteiligen.

Federica Weblearning wurde von der Universität Neapel Federico II in Italien entwickelt und bietet Kurse aus einem breiten Spektrum an Fachgebieten der Universität, darunter Mathematik und Statistik, Informatik, Technik und Physik, Biomedizin und Biowissenschaften, Wirtschaftswissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die von den Autoren an aktuellen Themen ausgerichteten Kurse wenden sich weltweit an Akademiker, Studenten, Forscher, Experten und Entscheidungsträger.

Mauro Calise, Direktor von Federica Weblearning, sagte: „Federica Weblearning und Springer haben ihre Kräfte in diesem neuen Projekt gebündelt, um die bedeutendsten Forschungsergebnisse weltweit zu präsentieren. Dank des MOOC- und Buchformats haben wir die einmalige Chance, einen MOOC auf der Grundlage eines Lehrbuchs oder ein Buch basierend auf einem Online-Kurs zu entwickeln und somit die fachliche Qualität eines wissenschaftlichen Aufsatzes mit der Kommunikationskraft eines Online-Bildungsangebots zu kombinieren. Wir planen, Ergebnisse aus der Spitzenforschung zu veröffentlichen, und konnten hierfür eine Reihe von herausragenden Wissenschaftlern, die mit Geldern des Europäischen Forschungsrats gefördert werden, gewinnen.“

Francesca Bonadei, Executive Editor und Project Manager für MOOC-Initiativen bei Springer, hierzu: „Das breite Spektrum der auf der Weblearning-Plattform von Federica angebotenen Fachgebiete passt perfekt zum vielseitigen Portfolio von Springer. Wir arbeiten derzeit an einem MOOC zu einem Lehrbuch über Robotik von  einem unserer Bestsellerautoren, Bruno Siciliano. Wir freuen uns schon jetzt auf die Zusammenarbeit mit den MOOC-Dozenten von Federica Weblearning bei der Planung des Lehrbuches. Diese redaktionelle Kooperation baut auf der bereits bestehenden Springer-Strategie auf, Gutscheine an registrierte MOOC-Studenten zu vergeben, mit denen sie ausgewählte Bücher günstiger erwerben können.“

www.springer.com