13. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Nomos übernimmt Zeitschriften vom Rainer Hampp Verlag

Nomos erweitert sein umfassendes Zeitschriftenprogramm und übernimmt drei wissenschaftliche Fachzeitschriften vom Rainer Hampp Verlag: JEEMS – Journal of East European Management Studies, Management Revue – Socio-Economic Studies (mrev) und zfwu – Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik. Die ersten Nomos Ausgaben sind bereits verfügbar.

„JEEMS – Journal of East European Management Studies“ erscheint in englischer Sprache und möchte die Entwicklung, den Fortschritt und die Verbreitung der Kenntnisse über Managementthemen in zentral- und osteuropäischen Staaten befördern. Der Fokus liegt dabei auf den Veränderungen in den Bereichen Organisation und Management dieser Staaten bedingt durch ihren Transformationsprozess. Die Zeitschrift wird im Social Science Citation Index (SSCI) geführt und viermal im Jahr herausgegeben.

Management Revue (mrev) ist ein interdisziplinäres peer-reviewed Journal, das sowohl qualitative als auch quantitative Arbeiten aus den Bereichen Management, Organisation und Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehungen veröffentlicht. Zahlreiche Disziplinen wie BWL, VWL, Verwaltungswissenschaften, Soziologie und Psychologie sind einbezogen, der Herausgeberkreis ist international besetzt. Die Zeitschrift erscheint viermal jährlich in englischer Sprache und kann, wie das JEEMS und die zfwu, auch elektronisch über die Nomos eLibrary gelesen werden.

Die zfwu – Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik stellt durch ihre interdisziplinäre theoretische und praktische Ausrichtung an der Schnittstelle von Ökonomie und (praktischer) Philosophie in erster Linie der Wissenschaft, aber auch interessierten Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft und Politik ein wirtschaftsethisches Diskussionsforum auf hohem Niveau zur Verfügung. Publikationssprachen sind Deutsch und Englisch. Die Hefte stehen in der Regel unter einem Themenschwerpunkt. Die zfwu wird dreimal im Jahr veröffentlicht.

„Wir freuen uns, mit dem JEEMS, der mrev und der zfwu etablierte und hochrenommierte Journals zur Stärkung unserer wirtschaftswissenschaftlichen Programmlinie hinzugewonnen zu haben“, so der Programmleiter Sozial- und Geisteswissenschaften, Dr. Martin Reichinger. „Unser Anteil an wissenschaftlichen Publikationen in englischer Sprache wächst mit jedem Tag. Die neuen, international und interdisziplinär aufgestellten Fachzeitschriften machen unser Gesamtprogramm für internationale Bibliotheken daher noch attraktiver, insbesondere über die elektronischen Darreichungsformen der erfolgreichen Nomos eLibrary.“

www.jeems.nomos.de, www.mrev.nomos.de
www.zfwu.nomos.de