27. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Digitale Transformation meistern:
Herausforderungen an die bibliotheks- und informationswissenschaftliche Ausbildung

Podiumsdiskussion: Mittwoch, 31. Mai 2017, 10 bis 12 Uhr, Raum Fantasie, Congress Center, Frankfurt/Main zum 106. Bibliothekartag

Welche Zukunft haben Bibliotheken in der digitalen Gesellschaft? Welche Zukunft hat die bibliotheks- und informationswissenschaftliche Ausbildung? Bei der Podiumsdiskussion "Die digitale Transformation meistern. Anforderungen an die bibliotheks- und informationswissenschaftliche Ausbildung" werden die verschiedenen Sichten auf Bibliotheken und ihre Ausbildungseinrichtungen aus Politik, Hochschulpolitik, Berufspraxis, Lehre und Forschung sowie die Anforderungen an eine zeitgemäße bibliotheks- und informationswissenschaftliche Ausbildung diskutiert.

Auf dem Podium:

Prof. Dr. Thomas Bürger
Generaldirektor der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB), Honorarprofessor an der Technischen Universität Dresden und Mitglied im Rat für Informationsinfrastrukturen.

Hans-Joachim Grote
Oberbürgermeister Norderstedt, Präsident des Deutschen Bibliotheksverbandes e. V., Präsidiumsmitglied des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Vizepräsident des Rates der Gemeinden und Regionen, Vorsitzender des Städteverbandes Schleswig-Holstein, Europas, Vorstandsvorsitzender des KSA Schleswig-Holstein, Vorstandsmitglied des Verbandes Kommunaler Unternehmen SH, Mitglied des Landesplanungsrates Schleswig-Holstein, Aufsichtsratsvorsitzender verschiedener kommunaler Gesellschaften.

Reinhard Karger
Leiter der Unternehmenskommunikation des DFKI; Präsident der Deutschen Gesellschaft für Information und Wissen e. V., Podiumsdiskussionen für die Max-Planck-Gesellschaft oder die Bundeszentrale für politische Bildung.

Prof. Dr. Joachim Metzner
Vorsitzender des Beirats des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE); Vorsitzender des Aufsichtsrats der Stiftung für Hochschulzulassung. Von 1992 bis 2004 Mitglied des Vorstandes des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und seit 2004 stellvertretender Vorstands-Vorsitzender der Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewerbungen des DAAD, der HRK und der deutschen Hochschulen sowie von 2008 bis 2014 Mitglied im Lenkungsausschuss von Gate Germany, dem Netzwerk für Hochschulmarketing des DAAD und der HRK und der Mitgliedshochschulen. Seit 2012 ist Metzner Mitglied im Kuratorium des DAAD bis 2012 war er Rektor/Präsident der Fachhochschule Köln

Dr. Thomas Stäcker
Stellvertretender Direktor der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel; Fachinformationsdienst Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Olaf Zimmermann
Seit März 1997 ist Zimmermann Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates. Zudem ist er Herausgeber und Chefredakteur von Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates und Publizist.

Moderation: Prof. Dr. Ursula Georgy und Prof. Frauke Schade

Die Veranstaltung findet auf Einladung des BIBs und VDBs als Invited Session statt.