26. Mai 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2022 (Mai 2022) lesen Sie u.a.:

  • Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bib­lio­theken rasant zu
  • Ukraine-Krieg verstärkt Informationsbedürfnis und erhöht die Sorge vor Cyberangriffen?
  • Die Auswirkungen von nicht-linearen Texten, Hyperlinks und oberflächlichem Lesen auf das Textverständnis
  • Mobiltechnologie und ihre Folgen für den Lärmpegel in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • KI: immer schneller, besser und kostengünstiger, aber ethische Bedenken nehmen ebenfalls zu
  • Mögliche Folgen der KI auf die Bibliotheksarbeit
  • Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 2 / 2022

BUCHWISSEN­SCHAFTEN
Bedroht! Geschichte der Zerstörung und Bewahrung des Wissens

RECHT
Juristen jüdischer Herkunft | Betriebs­verfassungsgesetz | Insolvenzrecht | Zivilprozessrecht| Arbeitsrecht | Bürgerliches Recht

LANDESKUNDE
Russland und Zentralasien | Türkei | Japan | Iran | Bangladesch

MEDIZIN | GESUNDHEIT
Ernährungspolitik. Lebensmittellobby

uvm

„Was sich ändert, bleibt.“

Neuer Bibliotheksleitertag, neuer Ort, mehr Programm für Öffentliche und Wissenschaftliche Bibliotheken

Am 29. November lädt OCLC zum 13. Bibliotheksleitertag ins Congress Center Rosengarten, Mannheim ein.
In diesem Jahr mit mehr Programm und wieder Top-Referenten.

Die Teilnehmer dürfen sich auf ein erweitertes Konzept mit Parallel-Sessions für Öffentliche (ÖB) und Wissenschaftliche Bibliotheken (WB) freuen. „Wir gehen damit konsequent auf die Verbesserungsvorschläge der Teilnehmer ein“, erklärt Steffen Drayß (Marketingmanager bei OCLC).

Unter dem Motto: „Was sich ändert, bleibt. Neue Rollen – neue Chancen.“ zeigen wir, wie wichtig es ist, als Bibliothek innovationsfähig zu sein, Trends zu erkennen, Ideen zu finden und umzusetzen. Viele hochkarätige Referenten werden dazu Impulse und handfeste Tipps geben.

Deutschlands führender Innovationsexperte Dr. Jens Uwe Meyer wird als Keynote den Auftakt machen.

Prof. Rudolf Mumenthaler, Dr. Rafael Ball, Eva Bunge sind nur einige der Referenten, die im Bereich der WBs die Themen neue Wissenschaftskommunikation, Umgang mit Forschungsdaten, Umsetzungen von Neuerungen in die Praxis, Einbindung von Laien in die Forschungsarbeit vorstellen werden.

Für die ÖBs wird Julia Bergmann zeigen wie man Innovationen mit Methode (Design Thinking) angeht, umsetzt und nachhaltig in die Bibliothek integriert. Frauke Schade wird Events als strategisches Instrument zur Imageprofilierung für ÖBs beleuchten. Ansätze zur Realisierung der offenen Bibliothek sind das Thema von Harald Pilzer, Brigitte Behrendt, Carolin Rohrßen aus den Bibliotheken Bielefeld, Mönchengladbach und Hamburg.

Weitere Themen werden folgen und ein paar Überraschungen hält OCLC in der Hinterhand.

Mit dem Congress Center Rosengarten in Mannheim wurde für die neuen Anforderungen durch die Parallelsessions eine ausgezeichnete Lokation gefunden. Neben der besonderen Atmosphäre, ist dieser Veranstaltungsort bestens mit der Bahn und mit dem Auto zu erreichen. Er liegt zentral in Bahnhofsnähe und hat ausreichende Parkmöglichkeiten.

Die Teilnahme ist in diesem Jahr noch kostenlos. Die Teilnahmetickets sollten aufgrund der Nachfrage möglichst frühzeitig gesichert werden unter www.bibliotheksleitertag.de.

http://www.oclc.org
Twitter: @OCLC_DE