17. Juni 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 4/2021 (Juni 2021) lesen Sie u.a.:

  • Zum Nutzen von Big Deals
  • Verändert sich der Publikationsprozess bei den Megajournals?
  • Neue Ansätze zur Informations­kompetenzvermittlung
  • Außen- und Selbstwahrnehmung von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren als wichtiges Steuerungsinstrument
  • Die Folgen des Wissenschaftstracking – unbekannt, aber nicht ungefährlich
  • Best Practices für den Umgang mit dem Coronavirus in Bibliotheken
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 3 / 2021

IM FOKUS
Über das Sterben reden

  • Dr. Henning Scherf im Gespräch
  • Eine Buchauswahl zum Thema

LANDESKUNDE
Indien: Geschichte und Gegenwart

KUNST | BIOGRAFIEN
Malerinnen: Talent ist keine Frage des Geschlechts

BETRIEBSWIRTSCHAFT
„Leadership“ ist hip

RECHT
Steuerrecht | Umwelt- und Planungsrecht | Kommentare zum Bürgerlichen Recht | Strafrecht | Juristendeutsch? | Rechtsgeschichten

uvm

Nutzung der Open Access-Titel von Knowledge Unlatched innerhalb eines Quartals verdoppelt

Berlin – Die durch Knowledge Unlatched (KU) finanzierten Open Access (OA) Monographien haben zwischen dem zweiten und dritten Quartal 2017 ihre Nutzung verdoppelt. Mit 228.000 aggregierten Volltext-Downloads auf der Plattform von OAPEN (www.oapen.org) und durch das Hinzufügen von 67.068 Kapitel-Downloads bei JSTOR (www.jstor.com) konnte KU die Sichtbarkeit und den Zugriff für Wissenschaftler weltweit dramatisch steigern und so sein Nutzenversprechen erfüllen. KU berichtet Nutzung nur für Titel, die auf OAPEN und JSTOR bereitgestellt werden, obwohl die Inhalte auch an zahlreichen anderen Orten, etwa auf Verlagswebsites, auf Bibliotheksservern oder dem Internet Archive bereitgestellt werden.   

„Wir freuen uns, dass die KU-Titel eine solch starke Nutzung erfahren – ein klares Zeichen, dass die globale Verfügbarkeit von hervorragenden Inhalten unserer Verlagspartner die Forschung in den Geistes- und Sozialwissenschaften stimulieren“, sagt Dr. Sven Fund, Managing Director von Knowledge Unlatched. “So gibt es jetzt empirische Belege für die Bibliotheken in aller Welt, dass sich ihre Investitionen in Open Access rentieren.”

Durch sein Crowdfunding-Modell hat KU bereits 450 Monographien von 60 Verlagen in den Geistes- und Sozialwissenschaften Open Access verfügbar gemacht. In seiner gerade laufenden Finanzierungsrunde sollen weitere 343 Titel frei zugänglich gemacht werden. Die Finanzierung dafür wird von Bibliotheken weltweit bereitgestellt, 400 haben bereits in vergangenen Runden an KU teilgenommen. ?  

www.knowledgeunlatched.org