17. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

De Gruyter gewinnt neue Partner in der Türkei

Die im letzten Jahr durch De Gruyter und dem türkischen ANKOS-Konsortium eingegangene Kooperation wird erweitert und verlängert. So können die Inhalte De Gruyters einer noch größeren Zahl an Studierenden, Lehrkräften und wissenschaftlichen Mitarbeitern in der Türkei bereitgestellt werden.  

Der letztjährige Kooperationsvertrag wird um drei weitere Jahre verlängert und zu den ursprünglich sechs Universitäten des Konsortiums kommen jetzt vier weitere hinzu.  

Die Ankara Yildirim Beyazit Üniversitesi, die Orta Dogu Teknik Üniversitesi, ebenfalls in Ankara, die Sinop Üniversitesi und die Kirklareli Üniversitesi treten nun dem neuen Kooperationsvertrag bei.  

Damit wächst die Zahl der Universitäten, die exklusiven Zugang zu den wertvollen Publikationen von De Gruyter haben von sechs auf zehn. Die Liste vervollständigen die Istanbul Üniversitesi, die Koç Üniversitesi, die Anadolu Üniversitesi, die Istanbul Teknik Üniversitesi, die Usak Üniversitesi und die Bogaziçi Üniversitesi.  

Zwei der beigetretenen Universitäten sicherten sich ein Komplett-Paket für alle englisch- und deutschsprachigen Zeitschriften, die beiden anderen ein Komplett-Paket für alle englischsprachigen.  

„Vor zwei Jahren gab es keine Universität in der Türkei, die ein Zeitschriften-Paket von De Gruyter abonniert hatte. Wir freuen uns sehr, die Zusammenarbeit mit dem ANKOS-Konsortium vertiefen zu können und neue Partner für unsere Inhalte in der Türkei gefunden zu haben. Letztlich leisten wir damit einen wichtigen Beitrag, Wissenschaftler und ihre Forschung zu fördern und international zu vernetzen“, sagt Deniz Can Kurt, Sales Manager für die Türkei, den Nahen Osten und Afrika bei De Gruyter.  

www.degruyter.com