20. Mai 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2022 (Mai 2022) lesen Sie u.a.:

  • Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bib­lio­theken rasant zu
  • Ukraine-Krieg verstärkt Informationsbedürfnis und erhöht die Sorge vor Cyberangriffen?
  • Die Auswirkungen von nicht-linearen Texten, Hyperlinks und oberflächlichem Lesen auf das Textverständnis
  • Mobiltechnologie und ihre Folgen für den Lärmpegel in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • KI: immer schneller, besser und kostengünstiger, aber ethische Bedenken nehmen ebenfalls zu
  • Mögliche Folgen der KI auf die Bibliotheksarbeit
  • Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 2 / 2022

BUCHWISSEN­SCHAFTEN
Bedroht! Geschichte der Zerstörung und Bewahrung des Wissens

RECHT
Juristen jüdischer Herkunft | Betriebs­verfassungsgesetz | Insolvenzrecht | Zivilprozessrecht| Arbeitsrecht | Bürgerliches Recht

LANDESKUNDE
Russland und Zentralasien | Türkei | Japan | Iran | Bangladesch

MEDIZIN | GESUNDHEIT
Ernährungspolitik. Lebensmittellobby

uvm

LIS'2019: Call for Papers

Der alljährlich von der AG Bibliotheken in der Gesellschaft für Klassifikation veranstaltete "Workshop on Classification and Subject Indexing in Library and Information Science" (LIS-Workshop) findet im kommenden Jahr in Kooperation mit der BID statt und wird im März 2019 auf dem 7. Bibliothekskongress in Leipzig abgehalten.

Entsprechend gilt der Einreichungstermin für den Bibliothekskongress (10. September 2018) auch für den LIS-Workshop. Bitte reichen Sie Beiträge für den LIS-Workshop im Themenkreis 3 ("Content kuratieren") ein und schreiben Sie bei "Dieser Beitrag passt zu ..." dazu, dass der Beitrag für den LIS-Workshop gedacht ist.

Den vollständigen Call for papers für den LIS-Workshop finden Sie hier:
http://www.gfkl.org/blog/2018/07/20/lis-2019-leipzig/

Den allgemeinen Call for papers des Bibliothekskongresses und weitere Hinweise finden Sie hier:
http://www.bid-kongress-leipzig.de/t3/index.php?id=41