26. Mai 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2022 (Mai 2022) lesen Sie u.a.:

  • Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bib­lio­theken rasant zu
  • Ukraine-Krieg verstärkt Informationsbedürfnis und erhöht die Sorge vor Cyberangriffen?
  • Die Auswirkungen von nicht-linearen Texten, Hyperlinks und oberflächlichem Lesen auf das Textverständnis
  • Mobiltechnologie und ihre Folgen für den Lärmpegel in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • KI: immer schneller, besser und kostengünstiger, aber ethische Bedenken nehmen ebenfalls zu
  • Mögliche Folgen der KI auf die Bibliotheksarbeit
  • Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 2 / 2022

BUCHWISSEN­SCHAFTEN
Bedroht! Geschichte der Zerstörung und Bewahrung des Wissens

RECHT
Juristen jüdischer Herkunft | Betriebs­verfassungsgesetz | Insolvenzrecht | Zivilprozessrecht| Arbeitsrecht | Bürgerliches Recht

LANDESKUNDE
Russland und Zentralasien | Türkei | Japan | Iran | Bangladesch

MEDIZIN | GESUNDHEIT
Ernährungspolitik. Lebensmittellobby

uvm

Neue Springer Medizin Fachzeitschrift DGNeurologie

Fachverlagsgruppe baut Zeitschriftenportfolio im Bereich Neurologie weiter aus
Deutsche Gesellschaft für Neurologie erhält eigenes, exklusives Publikationsorgan

Springer Medizin baut sein breites Fachzeitschriften-Programm kontinuierlich aus. Mit der neugegründeten Fachzeitschrift DGNeurologie erweitert die Fachverlagsgruppe ihr Angebot für niedergelassene und klinisch tätige Neurologen. Die Fachzeitschrift ist das exklusive Organ der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN). Die Gesellschaft nimmt die Neurowoche, den 91. Kongress der DGN zum Anlass, die Zeitschrift in der Branche einzuführen.

Zukünftig wird die DGNeurologie zweimonatlich alle DGN-Mitglieder auf hohem medizinischem Niveau informieren. Im Mittelpunkt der Publikation steht die Vermittlung von praxisorientiertem Wissen und konkreten Handlungsempfehlungen. Durch die Darstellung von sogenannten SOPs (Standard Operating Procedures) bekommt der Neurologe einen direkten Nutzen für die tägliche Arbeit in Klinik und Praxis. Leitlinien der DGN für Diagnostik und Therapie zeigen Entscheidungs- und Handlungsoptionen auf und geben die beste verfügbare Evidenz wieder. So steht im aktuellen Heft die Vaskulitis-Leitlinie im Mittelpunkt, die beispielhaft für die Interdisziplinarität in der Neurologie ist. Der Leser erhält des Weiteren in jeder Ausgabe die Möglichkeit mit einem zertifizierten Fortbildungsbeitrag CME-Punkte zu erwerben. Spannende Fallberichte werden in den Rubriken „Der Neurologische Notfall“ und „Der interessante Fall“ aufgegriffen und dargestellt. Die neue Zeitschrift unterstützt den Arzt auch mit juristischen Tipps in Bezug auf Rechtsbeziehungen zwischen Arzt und Patient. Die Rubrik „Scientific News“ fasst internationale Publikationen zusammen und bewertet sie. Mitteilungen der Gesellschaft werden in kompletter Länge dargestellt, ein Neuro-Quiz ist Teil jeder Ausgabe.

Um dem breiten und abwechslungsreichen Themenspektrum gerecht zu werden, besteht das Herausgebergremium aus einem Board mit vielseitiger Expertise: vom Assistenzart bis zum Ordinarius - vom niedergelassenen Facharzt bis zum erfahrenen Oberarzt und Wissenschaftler.

Die Fachzeitschrift ist über die Gesellschaft beziehbar, sowie online über die Wissensplattform SpringerLink oder über SpringerMedizin.de.