27. Mai 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2022 (Mai 2022) lesen Sie u.a.:

  • Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bib­lio­theken rasant zu
  • Ukraine-Krieg verstärkt Informationsbedürfnis und erhöht die Sorge vor Cyberangriffen?
  • Die Auswirkungen von nicht-linearen Texten, Hyperlinks und oberflächlichem Lesen auf das Textverständnis
  • Mobiltechnologie und ihre Folgen für den Lärmpegel in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • KI: immer schneller, besser und kostengünstiger, aber ethische Bedenken nehmen ebenfalls zu
  • Mögliche Folgen der KI auf die Bibliotheksarbeit
  • Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 2 / 2022

BUCHWISSEN­SCHAFTEN
Bedroht! Geschichte der Zerstörung und Bewahrung des Wissens

RECHT
Juristen jüdischer Herkunft | Betriebs­verfassungsgesetz | Insolvenzrecht | Zivilprozessrecht| Arbeitsrecht | Bürgerliches Recht

LANDESKUNDE
Russland und Zentralasien | Türkei | Japan | Iran | Bangladesch

MEDIZIN | GESUNDHEIT
Ernährungspolitik. Lebensmittellobby

uvm

Handelsblatt Fachmedien nutzt für die Owlit-Datenbank künftig
Recherchetechnologie von Wolters Kluwer Deutschland

Technologie wurde bei Wolters Kluwer entwickelt und kommt bereits auf wolterskluwer-online.de zum Einsatz.

Wolters Kluwer Deutschland, führender Anbieter von Fachinformationen, Software und Services im Bereich Recht, Wirtschaft und Steuern, entwickelt auf Basis seiner unternehmenseigenen Recherchetechnologie eine neue Recherche- und Datenbankanwendung für die bekannte Multiverlags-Rechercheplattform Owlit (owlit.de) der Handelsblatt Fachmedien GmbH. Das gaben beide Unternehmen heute bekannt. Über Owlit haben Handelsblatt-Kunden derzeit Zugriff auf Fachinformationen von 17 führenden deutschen Fachverlagen. Die Plattform richtet sich vornehmlich an Unternehmen und deren Berater wie beispielsweise Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.

Wolters Kluwer hat die Recherchetechnologie in einem globalen Entwicklungsprozess selbst gebaut und eine multimandantenfähige Lösung geschaffen, die neben führenden Recherchefunktionalitäten auch eine leistungsfähige Infrastruktur bietet. Sie kommt bereits seit einigen Monaten auf wolterskluwer-online.de zum Einsatz. Hier finden Kunden von Wolters Kluwer Deutschland aktuell das Lösungsangebot für den Rechtsmarkt und den Öffentlichen Sektor.

Für Handelsblatt Fachmedien werden die entsprechenden Recherchefunktionalitäten optisch in das Branding der Owlit-Plattform integriert und funktional an die Bedürfnisse der Owlit-Zielgruppe angepasst. Die Datenbank bietet dann innovative Features wie „Dual View“, Fassungsvergleich, Dossiers und Alerts. Zusätzlich profitiert Handelsblatt Fachmedien in Zukunft davon, dass die Technologie von Wolters Kluwer ständig weiterentwickelt wird.

Bereits zu Beginn des dritten Quartals 2019 soll die neue Recherchetechnologie auf Owlit nutzbar sein.

Christoph Bertling, Geschäftsführer Handelsblatt Fachmedien: „Wir freuen uns, dass wir mit der führenden Recherchetechnologie von Wolters Kluwer den Nutzern unserer Multiverlagsplattform Owlit künftig einen deutlichen Mehrwert bieten können. Diese Kooperation ermöglicht es uns, bei der Recherche immer von aktuellen Innovationen zu profitieren.“

Christian Lindemann, Geschäftsführer und Leiter des Geschäftsbereichs Legal bei Wolters Kluwer Deutschland: „Die Kooperation mit Handelsblatt Fachmedien unterstreicht unsere globale Technologiekompetenz und unser profundes Wissen darüber, wie unsere Kunden arbeiten. Wir haben eine führende Recherchetechnologie entwickelt, die nun nicht nur auf wolterskluwer-online.de zum Einsatz kommt, sondern auch den Nutzern von Owlit das digitale Arbeiten spürbar vereinfachen wird.“

www.wolterskluwer.de