19. Juli 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2024 (Juni-Juli 2024) lesen Sie u.a.:

  • Forensische Szien­to­metrik (FoSci) – Wäch­ter der wissen­schaftlichen Integrität
  • NIST Research Data Framework 2.0: Zukunftsweisendes Werkzeug für das Forschungsdatenmanagement
  • Artificial Intelligence in the News: How AI Retools, Rationalizes, and Reshapes Journalism and the Public Arena
  • Large Language Models und ihre Potenziale im Bildungssystem
  • The Use Case Observatory:
    Dreijährige Analyse der wirtschaftlichen, staatlichen, sozialen und ökologischen Auswirkungen von Open Data
  • Die Aufteilung der Kosten einer Volltextdatenbank auf die enthaltenen Zeitschriften: Sechs Methoden
  • Flexibles Arbeiten im Bibliotheksbereich: in die Zukunft und darüber hinaus
  • Die Zukunft der Wissenschaftlichen Monografien: Neue Geschäftsmodelle und der Einfluss der Politik
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Nächste Read-and-Publish-Vereinbarung:
De Gruyter und Michigan State University werden Partner

Alle bei De Gruyter publizierten MSU-Artikel im Open Access

Die Michigan State University (MSU) und De Gruyter vereinbaren die standardmäßige Open-Access-Publikation aller Artikel von MSU-Autorinnen und -Autoren in De Gruyters Zeitschriften. Ebenfalls enthalten für die MSU ist der Zugang zur vollständigen eJournal-Kollektion von De Gruyter.

Der Read-and-Publish-Vertrag läuft über drei Jahre, von 2020 bis 2022, und wird dazu beitragen, die Anzahl von Open-Access-Veröffentlichungen der MSU weiter zu erhöhen. Forscherinnen und Forscher der Universität haben Zugriff auf eine Plattform, die eine einfache Verwaltung ihrer Nutzerdaten, eine schnelle Artikelgenehmigung und detaillierte Berichtsfunktionen ermöglicht.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit De Gruyter, nicht nur aufgrund des Zugangs zu den exzellenten Inhalten auf degruyter.com. Unsere Forscherinnen und Forscher bekommen so noch einfacher die Möglichkeit, ihre Entdeckungen im Open Access zu veröffentlichen und somit die Reichweite ihrer Forschung zu erhöhen,“ sagte Steven W. Sowards, Associate University Librarian - Collections bei der Michigan State University.

„De Gruyter fördert seit über 15 Jahren Open Access bei Büchern, Zeitschriften und Fachartikeln. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Autorinnen und Autoren der MSU und der Bibliothek der MSU, um die Open-Access-Forschung aus aus Michigan zu unterstützen und zu fördern,“ sagte David Celano, Director Sales Americas bei De Gruyter.

Dies ist die dritte Read-and-Publish-Vereinbarung, die De Gruyter in den Vereinigten Staaten (nach der Iowa State University und der Virginia Commonwealth University) abgeschlossen hat. Weltweit unterhält De Gruyter inzwischen neun landesweite Konsortialvereinbarungen (mit insgesamt 60 Universitäten) sowie mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW), zu der 14 Universitäten gehören.

www.degruyter.com