26. Mai 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2022 (Mai 2022) lesen Sie u.a.:

  • Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bib­lio­theken rasant zu
  • Ukraine-Krieg verstärkt Informationsbedürfnis und erhöht die Sorge vor Cyberangriffen?
  • Die Auswirkungen von nicht-linearen Texten, Hyperlinks und oberflächlichem Lesen auf das Textverständnis
  • Mobiltechnologie und ihre Folgen für den Lärmpegel in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • KI: immer schneller, besser und kostengünstiger, aber ethische Bedenken nehmen ebenfalls zu
  • Mögliche Folgen der KI auf die Bibliotheksarbeit
  • Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 2 / 2022

BUCHWISSEN­SCHAFTEN
Bedroht! Geschichte der Zerstörung und Bewahrung des Wissens

RECHT
Juristen jüdischer Herkunft | Betriebs­verfassungsgesetz | Insolvenzrecht | Zivilprozessrecht| Arbeitsrecht | Bürgerliches Recht

LANDESKUNDE
Russland und Zentralasien | Türkei | Japan | Iran | Bangladesch

MEDIZIN | GESUNDHEIT
Ernährungspolitik. Lebensmittellobby

uvm

Gemeinsam stark in der Krise –
Der Nomos Verlag bietet die Freischaltung der eLibrary für Bibliotheken an

In Zeiten der Corona-Krise sieht sich der Nomos Verlag in der Verantwortung, die Grundversorgung mit maßgeblicher wissenschaftlicher Literatur trotz der schwierigen Umstände weiterhin sicherzustellen. Am besten kann dies gelingen durch den Zugriff auf digitale Inhalte rund um die Uhr, von jedem Gerät und überall aus.

Seit jeher bietet der Nomos Verlag den Fernzugriff auf Publikationen in der Nomos eLibrary ohne Aufpreis durch VPN und Shibboleth an. Zusätzlich sollen nun alle Bibliotheken unbürokratisch und kurzfristig mit einer zweiwöchigen Freischaltung sämtlicher wissenschaftlicher Inhalte der Nomos- und Tectum-eLibraries ohne jegliche Kosten oder Verpflichtungen unterstützt werden. Die Freischaltung erfolgt ab sofort und kann per E-Mail oder telefonisch beantragt werden.

Nach Ende der zweiwöchigen Freischaltungsphase bietet der Verlag Bibliotheken ergänzend ein dreimonatiges Evidence Based Selection-Modell (kurz EBS) zu einem solidarischen Preis an. Dies hat den Vorteil, dass BibliotheksnutzerInnen während der Zeit der Bibliotheksschließungen und auch danach Zugriff auf über 10.000 Titel erhalten können und der drängende Bedarf an digitalen wissenschaftlichen Inhalten optimal gedeckt wird. Darüber hinaus können Bibliotheken damit gleichzeitig ihren langfristigen Bestandsaufbau weiter vorantreiben.

Die kostenlose Freischaltung und das EBS-Modell werden von den Partnerverlagen der Nomos eLibrary C.H.Beck, facultas, Wallstein, Psychosozial-Verlag, Rainer Hampp Verlag, Kommunal- und Schul-Verlag, Velbrück Wissenschaft, Reimer, Gebr. Mann Verlag, Deutscher Verlag für Kunstwissenschaft, Wachholtz und Schüren unterstützt.

Das Nomos eLibrary-Team steht jederzeit für Rückfragen und nähere Informationen zur Verfügung:

Michael Buchmann,   buchmann@nomos.de,   07221-2104-807
Melanie Schwarz,      schwarz@nomos.de,      07221-2104-811
Annika Stenzel,         stenzel@nomos.de,        07221-2104-809

www.nomos.de