17. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Social-Media-Aktion von Hugendubel: „Was bedeutet Lesen für dich?“

Zum Welttag des Buches sammelt Hugendubel die persönlichen Geschichten seiner Community. Aus welchem Grund lesen wir eigentlich, wo es heute doch genügend andere Angebote als das Buch gibt? In einer Sonderfolge des „Seite an Seite“-Podcasts und auf den Social-Media-Kanälen von Hugendubel teilen Leser und Leserinnen ihre individuellen Erfahrungen und erzählen, was das Buch für sie bedeutet. Der Welttag des Buches findet in diesem Jahr am Donnerstag, den 23. April, statt.

Andrea Schuster und Andi Leitner verraten in einer Spezialfolge von „Seite an Seite“, wie sie selbst zum Buch gekommen sind. Die beiden Podcast-Hosts blicken in ihr persönliches Leben und Lesen. Andrea verrät zum Beispiel, warum sie die Kinderbücher ihrer Mutter furchtbar fand und die verrücktesten Titel-Verdreher von Kunden aus ihrem Alltag bei Hugendubel. Gemeinsam sprechen sie über Themen rund um das Lesen, warum das Buch für beide nach wie vor die nachhaltigste Form der Unterhaltung ist und über noch vieles mehr. Die Folge erscheint am 23. April überall wo es Podcasts gibt.

Auf Instagram richtet sich Hugendubel mit der Frage „Was bedeutet Lesen für dich?“ direkt an die Community. Jeder Leser verbindet andere Erlebnisse mit Büchern und in jedem ist die Begeisterung für das Lesen auf eine andere Weise gewachsen. Am Welttag des Buches werden auf @hugendubel_buchhandlungen persönliche Eindrücke gesammelt. Hugendubel hat bekannte Gesichter aus der Bücher-Community auf Instagram sowie Autoren dazu aufgefordert, ihre eigene Geschichte und den Grund, warum sie lesen, zu teilen.

http://www.hugendubel.info/