2. März 2021
  VORAB FÜR ABONNENTEN
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe
10/2020 - 1/2021 (Jan./Feb. 2021)
lesen Sie u.a.:

  • Vergleichsstudie zu Abstract-Datenbanken
  • Untersuchung zur bibliothekarischen Berufspraxis in Deutschland
  • Eine neue Generation von Metadaten für Bibliotheken wird gesucht
  • Künstliche Intelligenz aus der Sicht von Informationsfachleuten
  • It was twenty years ago... Happy Birthday, Wikipedia!
  • Zurückgezogene wissenschaftliche Arbeiten leben häufig weiter
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 1 / 2021

RECHT

  • Covid-19-Pandemie im Spiegel juristischer Fachliteratur
  • Pandemiestrafrecht
  • Arbeitsrecht

ZEITGESCHICHTE

  • Fritz Bauer und Achtundsechzig
  • Josef Wirmer – Die Wiederherstellung der Herrschaft des Rechts

MEDIEN | ZEITUNGEN

  • Neue Zürcher Zeitung
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Hannoverscher Anzeiger

LANDESKUNDE

    Japan

VERLAGE

  • Schott Music Group
  • S. Fischer
  • 75 Jahre Evangelische Verlagsanstalt

BUCH- UND BIBLIOTHEKSWISSENSCHAFTEN

uvm

Die Preisträger*innen für den Team Award Information Professionals (TIP) 2020 stehen fest

Die Preisträger*innen für den TIP-Award 2020 stehen fest. 2020 geht der Preis von b.i.t. online, Schweitzer Fachinformationen und KIBA an folgende Projektteams:

    Automatische Strukturierung digitalisierter Textdaten –
    Umwandlung von Text zu XML mit Python auf Basis des Digitalisates „Bomber’s Baedeker”

    Ein Projekt von Cristian Secco und Felix Bach unter der Leitung von Prof. Dr. Elke Lang und Prof. Dr. Stefan Schmunk an der HS Darmstadt

    Zentrale Fragestellung des Experiments war es, wie man mit Hilfe von Algorithmen ein Verfahren entwickeln kann, welches Muster in dem Retrodigitalisat “Bomber’s Baedeker” erkennt, um die darin enthaltenen Informationen für Analysen und Vergleich zu nutzen. Dazu wurde das unstrukturierte Retrodigitalisat in eine strukturierte XML-Datei übersetzt, um aus diesen maschinenles- und interpretierbare Daten zu erzeugen.

    Open Access an der HAW Hamburg: Studierende publizieren für Studierende

    Ein Projekt von Kai Chowaniec, Felix Hawerkamp, Anja Mielke, Chiara Mohme, Alisa Person, Lea Reinhold, Antje Samland, Lisa Schäfer, Laura Seidel, Clint Türkoglu, Marco Voigt und Silja Wiegmann unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrike Verch und Prof. Christine Gläser an der HAW Hamburg

    Das Projektteam entwickelte mit dem „API Magazin“ eine Open-Access-Zeitschrift für Studium, Lehre und Weiterbildung, in der von Studierende, Lehrende und Praktiker*innen mit Tutorials, Best Practices, Exkursionsberichten und Lerntipps einen Einblick in Studium und Praxis bieten.

    „Make IT für Grundschulen“ über das mobile Makerspace-Angebot der Stadtbücherei Münster

    Ein Projekt von Michael Dlugosch, Alexandra Fante, Sigune Kussek und Maria Mielke unter der Leitung von Prof. Inka Tappenbeck an der TH Köln

    In dem kurzweiligen Video wird Grundschullehrer*innen vermittelt, wie spielerisch leicht Programmieren Schüler*innen mit Makperspace-Angeboten der Stadtbücherei Münster vermittelt werden kann. Eine offene, bearbeitbare Video-Datei mitsamt verknüpften Material erlaubt die kostenfreie Nachnutzung.

Jury

Die Einreichungen bewertet hat die Jury mit Prof. Dr. Ursula Georgy (TH Köln), Prof. Dr. Joachim Griesbaum (Uni Hildesheim), Erwin König (b.i.t.online), Marlies Ockenfeld (DGI), Barbara Schleihagen (dbv) und Thomas Dohme (Schweitzer Fachinformation).

Präsentation der Projekte

Die Präsentation der ausgezeichneten Projekte findet auf der #vbib am Donnerstag, 28. Mai 2020 von 15:30 bis 16:25 Uhr statt.

Der Team Award Information Professionals (TIP) zeichnet drei studentische Teamleistungen aus, die einen innovativen Beitrag zur konkreten Lösung von Fragenstellungen der digitalen Transformation und Gestaltung der digitalen Gesellschaft in der Berufspraxis von Bibliotheken und Informationseinrichtungen liefern und wird von b.i.t. online, Schweitzer Fachinformationen und KIBA seit 2016 verliehen.

Frauke Schade
Für Rückfragen:
Kontakt: frauke.schade@haw-hamburg.de, 0176/43006628