22. Juni 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 4/2021 (Juni 2021) lesen Sie u.a.:

  • Zum Nutzen von Big Deals
  • Verändert sich der Publikationsprozess bei den Megajournals?
  • Neue Ansätze zur Informations­kompetenzvermittlung
  • Außen- und Selbstwahrnehmung von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren als wichtiges Steuerungsinstrument
  • Die Folgen des Wissenschaftstracking – unbekannt, aber nicht ungefährlich
  • Best Practices für den Umgang mit dem Coronavirus in Bibliotheken
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 3 / 2021

IM FOKUS
Über das Sterben reden

  • Dr. Henning Scherf im Gespräch
  • Eine Buchauswahl zum Thema

LANDESKUNDE
Indien: Geschichte und Gegenwart

KUNST | BIOGRAFIEN
Malerinnen: Talent ist keine Frage des Geschlechts

BETRIEBSWIRTSCHAFT
„Leadership“ ist hip

RECHT
Steuerrecht | Umwelt- und Planungsrecht | Kommentare zum Bürgerlichen Recht | Strafrecht | Juristendeutsch? | Rechtsgeschichten

uvm

Neue Springer Fachzeitschrift cultura & psyché – Journal of Cultural Psychology

Im Fokus steht der interdisziplinäre Dialog über die Bedeutung von Kultur

Seit Mitte Juli erscheint die Fachzeitschrift cultura & psyché – Journal of Cultural Psychology, mit der der Wissenschaftsverlag Springer sein Portfolio im Bereich der geistes- und sozialwissenschaftlichen Fachdisziplinen verstärkt. Die Fachzeitschrift möchte die Definition der Psychologie  als Naturwissenschaft mit kulturwissenschaftlichen Wurzeln erweitern. Im Hauptfokus der Publikation steht die theoretische und empirische Kulturpsychologie. cultura & psyché wendet sich an alle in der Wissenschaft Tätigen mit Schwerpunkt Psychologie, Kulturanthropologie/Ethnologie, Geschichte, Soziologie und Philosophie. Die Fachzeitschrift berücksichtigt alle verwandten Gebiete,  die sich mit psychischen Phänomenen und psychologischen Themen in einem soziokulturellen, historischen oder erkenntnistheoretischen Kontext auseinandersetzen.

Die Springer-Fachzeitschrift ermutigt zu hermeneutischen und qualitativen Methoden der Erforschung kultureller materieller und immaterieller Produkte in Bezug auf ihre psychologische Bedeutung. Sie stellt einen interdisziplinären Dialog über die Bedeutung von Kultur für grundlegende psychische Funktionen her, wie Identität, Sozialverhalten, inter- und intrasubjektive Erfahrungen, kognitive Interpretationen sowie Emotionen. Die Herausgeber legen besonderen Wert auf Beiträge, die auf neueren theoretischen, methodischen und interdisziplinären Ansätzen der verschiedenen Kulturwissenschaften beruhen. Die Inhalte sollen neue Perspektiven auf psychisches Erleben, Verhalten und Widerfahren im kulturellen Kontext ermöglichen.  

Einreichungen in deutscher, englischer und französischer Sprache sind ab sofort willkommen. Die begutachteten Beiträge erscheinen einzeln und kontinuierlich online auf der Wissenschaftsplattform SpringerLink. Zweimal jährlich werden die Beiträge zu einer elektronischen Ausgabe zusammengeführt.

www.springer.com