28. Februar 2021
  VORAB FÜR ABONNENTEN
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe
10/2020 - 1/2021 (Jan./Feb. 2021)
lesen Sie u.a.:

  • Vergleichsstudie zu Abstract-Datenbanken
  • Untersuchung zur bibliothekarischen Berufspraxis in Deutschland
  • Eine neue Generation von Metadaten für Bibliotheken wird gesucht
  • Künstliche Intelligenz aus der Sicht von Informationsfachleuten
  • It was twenty years ago... Happy Birthday, Wikipedia!
  • Zurückgezogene wissenschaftliche Arbeiten leben häufig weiter
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 1 / 2021

RECHT

  • Covid-19-Pandemie im Spiegel juristischer Fachliteratur
  • Pandemiestrafrecht
  • Arbeitsrecht

ZEITGESCHICHTE

  • Fritz Bauer und Achtundsechzig
  • Josef Wirmer – Die Wiederherstellung der Herrschaft des Rechts

MEDIEN | ZEITUNGEN

  • Neue Zürcher Zeitung
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Hannoverscher Anzeiger

LANDESKUNDE

    Japan

VERLAGE

  • Schott Music Group
  • S. Fischer
  • 75 Jahre Evangelische Verlagsanstalt

BUCH- UND BIBLIOTHEKSWISSENSCHAFTEN

uvm

Research Solutions und FIZ Karlsruhe bieten neuen Dokumentlieferdienst
für akademische Einrichtungen an

Das Akademische Programm von AutoDoc ergänzt die Fernleihe
und bietet sofortigen Zugriff auf urheberrechtskonforme Zeitschriftenartikel im Volltext

Wie Research Solutions, Inc (NASDAQ: RSSS), ein Vorreiter in der Bereitstellung von cloudbasierten Workflow-Lösungen für FuE betreibende Unternehmen, heute ankündigte, wird seine 100%ige Tochtergesellschaft Reprints Desk gemeinsam mit FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur das Akademische Programm von AutoDoc als Dokumentlieferdienst für akademische Einrichtungen anbieten. Dieses neuartige Angebot ermöglicht über FIZ Karlsruhes Volltextlieferdienst AutoDoc sofortigen Zugriff auf die Academic Collection von Reprints Desk. Als Ergänzung zur Fernleihe entwickelt, liefert das Akademische Programm von AutoDoc akademischen Einrichtungen schnell und kostengünstig Dokumente, wenn ein Artikel nicht über eine Subskription beim Verlag erhältlich ist und über Fernleihe nicht pünktlich und hochwertig geliefert werden kann. 

Seit Ende 2016 unterstützt AutoDoc den akademischen Bereich bei der Literaturbeschaffung. Seit dieser Zeit schätzen Universitätsbibliotheken AutoDoc als verlässlichen, ausgezeichneten Dienst. Das neue akademische Angebot wird diese Partnerschaft intensivieren.

Nutzerinnen und Nutzer des neuen Dienstes erhalten urheberrechskonforme, native PDFs von wissenschaftlichen Artikeln – aus 30.000 wissenschaftlichen Zeitschriften von ca. 60 Verlagen.

Namhafte akademische Einrichtungen welweit verlassen sich auf die „Article Galaxy”-Plattform, die rund um die Uhr Zeitschriftenartikel in Minutenschnelle direkt ins Posteingangsfach des Bestellers liefert – normalerweise zu von den Verlagen eingeräumten akademischen Sonderpreisen.

„Mit zunehmendem Bedarf an breit gefächertem Zugriff auf die Verlagsversion von Datensätzen kombinieren Research Solutions und FIZ AutoDoc technische Möglichkeiten, um den Anforderungen der akademischen Forschungsgemeinschaft gerecht zu werden,“ erklärt Sharon Mattern Büttiker, Director Content Management bei Research Solutions. „Unsere enge Übereinstimmung mit dem Ziel der Verlage, Originalforschung unter Einhaltung des Urheberrechts zu verbreiten, versetzt uns in die einzigartige Position, wissenschaftliche Entdeckungen zu beschleunigen."

Das Akademische Programm von AutoDoc hilft sicherzustellen, dass Forscher an akademischen Einrichtungen Artikel aus ihrer institutionseigenen Bibliothek erhalten und nicht auf fragwürdige, nicht-konforme Quellen zurückgreifen müssen. „Research Solutions und FIZ Karlsruhe haben die gemeinsame Vision, dass Fakultätsangehörige und sogar Studentinnen und Studenten schnellen, günstigen Zugriff auf native PDF-Dokumente haben sollten,” so Stefan Bungartz, Director of EMEA Customer Engagement. „Wir machen einen ersten großen Schritt in diese Richtung, indem wir einen akademischen Dokumentlieferdienst anbieten, bei dem der Preis für eine Artikelbestellung zwischen dem der Fernleihe und dem Handelspreis eines Dokuments liegt."

„Eine von AutoDocs Stärken liegt in der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Lieferanten, wodurch wir unseren Kundinnen und Kunden immer die besten Bedingungen bieten können. Diese Stärke wird nun durch das Akademische Programm für akademische Einrichtungen intensiviert. Wir freuen uns sehr, unseren Kundinnen und Kunden jetzt kostengünstigere, aber nach wie vor urheberrechtskonforme Lösungen anbieten zu können,” sagt Silke Rehme, Bereichsleiterin Content und Dienstleistungen bei FIZ Karlsruhe.

https://autodoc.products.fiz-karlsruhe.de/en/services/akademisches-programm-von-autodoc