25. Juni 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 4/2021 (Juni 2021) lesen Sie u.a.:

  • Zum Nutzen von Big Deals
  • Verändert sich der Publikationsprozess bei den Megajournals?
  • Neue Ansätze zur Informations­kompetenzvermittlung
  • Außen- und Selbstwahrnehmung von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren als wichtiges Steuerungsinstrument
  • Die Folgen des Wissenschaftstracking – unbekannt, aber nicht ungefährlich
  • Best Practices für den Umgang mit dem Coronavirus in Bibliotheken
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 3 / 2021

IM FOKUS
Über das Sterben reden

  • Dr. Henning Scherf im Gespräch
  • Eine Buchauswahl zum Thema

LANDESKUNDE
Indien: Geschichte und Gegenwart

KUNST | BIOGRAFIEN
Malerinnen: Talent ist keine Frage des Geschlechts

BETRIEBSWIRTSCHAFT
„Leadership“ ist hip

RECHT
Steuerrecht | Umwelt- und Planungsrecht | Kommentare zum Bürgerlichen Recht | Strafrecht | Juristendeutsch? | Rechtsgeschichten

uvm

„100 years of growing knowledge“:
Wiley-VCH feiert sein Jubiläumsjahr

1921 als Verlag Chemie gegründet gehört der Wissenschaftsverlag seit 25 Jahren zur Verlagsgruppe von John Wiley & Sons

In Chemie, Material- und Biowissenschaften ist Wiley-VCH mit Standorten in Weinheim, Berlin und Zürich heute weithin bekannt als Herausgeber herausragender wissenschaftlicher Zeitschriften, Magazinen sowie von Fach- und Lehrbüchern. Mit der Gründung am 1. April 1921 begann die Erfolgsgeschichte des Verlags Chemie, der seit dem 6. Mai 1996 Teil der Verlagsgruppe John Wiley & Sons ist. Die beiden Meilensteine der Verlagsgeschichte werden nun mit einem großen Jubiläumsjahr gefeiert. Neben einem Festakt im Juli 2021 stehen zahlreiche Aktionen und digitale Angebote mit multimedialen Inhalten auf dem Programm.

Jeden Monat ein hochaktuelles Thema

Zum Start des Jubiläumsjahrs liegt der Fokus auf den verschiedenen Möglichkeiten, Frauen und Minderheiten in der Wissenschaft zu fördern. In Fachbeiträgen und Diskussionsrunden kommen dazu unterschiedliche Expert*innen zu Wort. Mit fast 500 Teammitgliedern aus mehr als 30 Ländern und einem Frauenanteil von rund 70 Prozent zeigt der Verlag, wie Vielfalt und Diversität in der Praxis gelebt wird und ein Erfolgskonzept für Unternehmen ist.

Ein weiteres, aktuelles Thema sind virtuelle Konferenzen: Mitte Februar veranstaltete Wiley-VCH das erste Weinheim Symposium „Energy Technology“. Nachdem viele Konferenzen in gewohnter Form abgesagt wurden, widmete sich der Verlag der Ausarbeitung eines neuen Formats, das im virtuellen Raum wissenschaftlichen Austausch insbesondere für den Wissenschaftsnachwuchs ermöglichen sollte. So entstand eine zweitägige Veranstaltung mit 23 Vorträgen und 285 Teilnehmern aus aller Welt. Das ist nur eines der vielen Beispiele, wie sich etablierte Formate und Bestandteile des Wissenschaftsbetriebs neu denken lassen. 

In den kommenden Monaten folgen Schwerpunkte zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit, medizinischen Patenten, Digitalisierung und akademischer Lehre, Künstlicher Intelligenz und Fake News. Aber auch Themen wie Wissenschaftskommunikation, Open Science und Publishing Tools werden diskutiert. Diese Vielfalt zeigt einmal mehr: Lebenslanges Lernen lautet auch für Wiley-VCH die Maxime, um langjährige Tradition und zukunftsgewandte Innovation fortwährend zu verbinden.

Verlegen mit Blick in die Zukunft

Wiley-VCH hat sich deutschlandweit als fortschrittlicher, zuverlässiger Partner für Wissenschaftler*innen, Bibliothekar*innen, wissenschaftlichen Gesellschaften, Buchhandel und Studierenden sowie Industrie und Wirtschaft etabliert. Mit Standardwerken sowohl für das Studium als auch für das Berufsleben sowie der „Für Dummies“-Reihe steht das Verlagsprogramm für lebenslanges Lernen. Die Einbindung in die weltweite Verlagsgruppe von John Wiley & Sons ermöglicht es dem Verlag, sein Angebot in jedem Land der Welt verfügbar zu machen. Die Expertise im Publizieren verknüpft Wiley-VCH mit innovativen digitalen Dienstleistungen, Produkten und Workflows. Der Verlag fördert Diversität und Inklusion in Wissenschaft, Lehre sowie Unternehmen. Mit innovativen Partnerschaften wie der Unterzeichnung des ersten transformativen Open Access-Vertrags mit Projekt DEAL in Deutschland leistet Wiley-VCH Pionierarbeit.

Im Mittelpunkt aller Strategien und Marktauftritte steht der Erfolg für Forscher*innen und Lehrende auf so wichtigen Gebieten wie dem Klimawandel und damit ein Beitrag zu Lösungsansätzen rund um die großen, gesellschaftlichen Herausforderungen. Mit Blick in die Zukunft betont Geschäftsführer Guido F. Herrmann die globale Rolle und den Anspruch von Wiley-VCH: „Als integraler Teil von Wiley repräsentiert VCH seit 25 Jahren einen wichtigen Standort für Innovation und Qualität, der für den globalen Erfolg in Forschung und Lehre unverzichtbar ist. Auch zukünftig wird unser hoher Anspruch, ein innovativer Partner für die Wissenschaft und die Industrie zu bleiben, oberste Priorität haben. “

Hier entsteht die Jubiläumswebsite:
https://www.wiley.com/network/researchers/wiley-vch-100-years-of-growing-knowledge