24. Juni 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 4/2021 (Juni 2021) lesen Sie u.a.:

  • Zum Nutzen von Big Deals
  • Verändert sich der Publikationsprozess bei den Megajournals?
  • Neue Ansätze zur Informations­kompetenzvermittlung
  • Außen- und Selbstwahrnehmung von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren als wichtiges Steuerungsinstrument
  • Die Folgen des Wissenschaftstracking – unbekannt, aber nicht ungefährlich
  • Best Practices für den Umgang mit dem Coronavirus in Bibliotheken
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 3 / 2021

IM FOKUS
Über das Sterben reden

  • Dr. Henning Scherf im Gespräch
  • Eine Buchauswahl zum Thema

LANDESKUNDE
Indien: Geschichte und Gegenwart

KUNST | BIOGRAFIEN
Malerinnen: Talent ist keine Frage des Geschlechts

BETRIEBSWIRTSCHAFT
„Leadership“ ist hip

RECHT
Steuerrecht | Umwelt- und Planungsrecht | Kommentare zum Bürgerlichen Recht | Strafrecht | Juristendeutsch? | Rechtsgeschichten

uvm

Keine Open-Access-Publikationskosten für Autorinnen und Autoren im Crowdfunding von KU und wbv Media

Die “wbv OpenLibrary 2022“ steht in den Startlöchern. Mit einer wichtigen Neuerung legen Knowledge Unlatched (KU) und wbv Publikation ihr drittes Open-Access-Crowdfunding-Projekt für die wissenschaftlichen Disziplinen “Erwachsenbildung” sowie “Berufs- und Wirtschaftspädagogik” auf: Die Publikationsbeiträge von Autorinnen und Autoren werden durch das wbv-Projekt »OAdine« abgedeckt, in dem wbv Publikation neue Modelle zum diziplinorientierten Open-Access-Publizieren entwickelt. Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Mit ihrer Teilnahme an der wbv OpenLibrary 2022 ermöglichen Bibliotheken und Institutionen den unbegrenzten Zugriff auf zwei aktuelle wbv-Fachkollektionen im Open Access. Ab dem 6. Mai könnten Interessierte bei knowledgeunlatched.org/spotlight-collections/ für die Teilnahme zeichnen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Autorinnen und Autoren, Bibliotheken und Institutionen in den Disziplinen Berufs- und Wirtschaftspädagogik und Erwachsenenbildung in diesem Jahr mit Unterstützung des BMBF ein großartiges Angebot machen können. Indem die anteiligen Autorinnen- und Autorenpublikationsbeiträge im Rahmen des wbv-Projektes »OAdine« getragen werden, erweitern wir den Zugang für die Beteiligung an der wbv OpenLibrary. Das stärkt die wissenschaftliche Community und unser Engagement für ein disziplinorientiertes, wissenschafts- und bibliotheksfreundliches Open-Access-Publizieren in den Geistes- und Sozialwissenschaften." sagt Joachim Höper (Geschäftsleitung wbv Publikation).

Die wbv OpenLibrary 2022 basiert auf einem bewährten Crowdfunding-Modell. Die Auswahl der insgesamt 20 Open-Access-Novitäten in zwei etablierten Reihen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik und Erwachsenenbildung sind durch Reihenherausgeberschaften und Lektorat von wbv Publikation doppelt qualitätsgesichert. KU ist für die Organisation der weiteren Finanzierung und die internationale Sichtbarkeit der Publikationen verantwortlich. Jede beteiligte Bibliothek oder Institution wendet 150,- Euro pro Titel auf und erhält dafür den Zugriff auf Metadaten und Buchdateien, eine Printausgabe für den Bestandsaufbau sowie garantierten Zugang zu den Titeln. Die Titel des Paketes werden im Laufe des Jahres 2022 im Open Access veröffentlicht.

www.wbv.de/openlibrary
www.knowledgeunlatched.org/pledging/