20. Mai 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2022 (Mai 2022) lesen Sie u.a.:

  • Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bib­lio­theken rasant zu
  • Ukraine-Krieg verstärkt Informationsbedürfnis und erhöht die Sorge vor Cyberangriffen?
  • Die Auswirkungen von nicht-linearen Texten, Hyperlinks und oberflächlichem Lesen auf das Textverständnis
  • Mobiltechnologie und ihre Folgen für den Lärmpegel in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • KI: immer schneller, besser und kostengünstiger, aber ethische Bedenken nehmen ebenfalls zu
  • Mögliche Folgen der KI auf die Bibliotheksarbeit
  • Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 2 / 2022

BUCHWISSEN­SCHAFTEN
Bedroht! Geschichte der Zerstörung und Bewahrung des Wissens

RECHT
Juristen jüdischer Herkunft | Betriebs­verfassungsgesetz | Insolvenzrecht | Zivilprozessrecht| Arbeitsrecht | Bürgerliches Recht

LANDESKUNDE
Russland und Zentralasien | Türkei | Japan | Iran | Bangladesch

MEDIZIN | GESUNDHEIT
Ernährungspolitik. Lebensmittellobby

uvm

Bachelorstudiengan Bibliotheks- und Informationsmanagement

Bewerbungsportal für die Zulassung zum WS 2021/22 noch bis zum 31. Juli geöffnet

Im neu konzierten Bachelorstudiengang "Bibliotheks- und Informationsmanagement" werden Expert*innen qualifiziert, die Informationssysteme und -architekturen für die Informationsversorgung von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft gestalten und Teilhabe, Partizipation und Inklusion nach der Maxime des Lebenslangen Lernens unterstützen.

Gegenstand des Studiums sind Aktivitäten rund um die Kuratierung, Strukturierung, Bereitstellung und Vermittlung von Medien, Information und Daten. Ebenso relevant ist der versierte Umgang mit Medien, Information und Wissen seitens der Nutzer*innen. Informations- und Medienkompetenz werden unter Berücksichtigung von ethischen und -rechtlichen Fragestellungen im Rahmen der Bibliothekspädagogik gefördert. Im Mittelpunkt des Studiums steht immer der Mensch im Umgang mit Daten, Information und Wissen.

Bereits ab dem 2. Sem. besteht die Möglichkeit einer Spezialisierung:

  • Teilhabe in der Informationsgesellschaft. Qualifiziert werden Expert*innen, die sich mit ethischen und gesellschaftlichen Fragen auseinandersetzen und Programme für Bibliothekspädagogik sowie die Kultur- und Bildungsarbeit entwickeln.

  • Digitale & offene Wissenschaft. Qualifiziert werden Expert*innen, die Informationsinfrastrukturen und Services entwickeln und managen sowie Open-Science-Initiativen gestalten, um die Verfügbarkeit von Information in Wissenschaft und Gesellschaft zu fördern.

  • Search & User Experience. Qualifiziert werden Expert*innen, die Such- und Informationsprozesse in Informationssystemen verstehen, evaluieren und auf Basis valider wissenschaftlicher Erkenntnisse aus der Perspektive von Nutzenden optimieren.

Noch bis zum 31. Juli 2021 nimmt die HAW-Hamburg Bewerbungen über ihr Online-Portal entgegen.

Weitere Informationen

Webseite des Studiengangs:
https://www.haw-hamburg.de/studium/studiengaenge-a-z/studiengaenge-detail/course/courses/show/bibliotheks-und-informationsmanagement/Studieninteressierte/