13. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Holger Knapp ist neuer Sprecher der Deutschen Fachpresse –
Neuer Vorstand gewählt

Neuer Vorstand der Deutschen Fachpresse turnusgemäß gewählt

Holger Knapp, Geschäftsführer der Sternefeld Medien (Düsseldorf), ist neuer Sprecher der Deutschen Fachpresse. Er wurde im Rahmen der ersten Sitzung des neuen Vorstands der Deutschen Fachpresse gewählt. Die Amtszeit beträgt drei Jahre. Knapp folgt auf Dr. Klaus Krammer, der als Sprecher nicht wieder kandidierte und mit großem Dank für sein Engagement und seine Arbeit in dieser Funktion verabschiedet wurde. Dem Vorstand bleibt Krammer weiterhin als erneut gewähltes Mitglied erhalten.

Holger Knapp übernimmt ab sofort die Aufgaben als Sprecher der Deutschen Fachpresse und möchte die Deutsche Fachpresse insbesondere als Plattform für den Austausch aller Akteure im Fachmedien-Business ausbauen. „Wir befinden uns mitten in der Transformation. Das erfordert den Umbau bestehender und den Aufbau neuer Geschäftsmodelle, die zukunftssicher sind. Den dazu notwendigen Austausch wollen wir vorantreiben. Natürlich steht das Dauerthema Gattungsmarketing ebenfalls auf der Agenda. Dies beinhaltet auch die Verankerung der Rolle von Fachmedien im öffentlichen Bewusstsein – als unverzichtbare Informationsquelle für berufliche Entscheider“, so Knapp.

Als Vorstandsmitglied der Deutschen Fachpresse vertritt Knapp bereits seit 2012 die Interessen der deutschen Fachverlage und macht sich für die Weiterentwicklung des Gattungsmarketings stark.

Als stellvertretende Sprecherin wurde Marion Winkenbach, Geschäftsführerin beim Beuth Verlag, gewählt. „Die Herausforderungen, aber auch die Chancen der Digitalisierung spüren wir alle. Hier gilt es vor allem, mit geeigneten Produktenwicklungsstrategien und technologischem Kompetenzaufbau zu neuen Ansätzen für die Branche zu gelangen“, so Winkenbach. „Umso wichtiger ist der kollegiale Austausch zu den Digitalisierungsansätzen der Branche, beispielsweise durch neue Angebote und Best-Practice-Erfahrungen mit aktiver Vernetzung untereinander. Damit wollen wir auch die Rolle der Fachmedien innerhalb des Börsenvereins stärken.“

Das Sprecherduo wird sich zusammen mit acht weiteren Vorständen in den kommenden drei Jahren für die Interessen und Belange der deutschen Fachmedienhäuser einsetzen.

Die Deutsche Fachpresse wir vom Fachverband Fachpresse im Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (Berlin) und der IG Fachmedien im Börsenverein des Deutschen Buchhandels (Frankfurt am Main) getragen. In den Mitgliederversammlungen des Fachverbands Fachpresse im VDZ (FVFP) sowie der Interessengruppe Fachmedien im Börsenverein des Deutschen Buchhandels (IG Fachmedien) wählten die jeweiligen Mitglieder zuvor je fünf Vorstände und Sprecher:innen. Gemeinsam bilden diese den Vorstand der Deutschen Fachpresse.

Die gewählte Sprecherin und die vier gewählten stellvertretenden Sprecher:innen
der IG Fachmedien
:

Marion Winkenbach, Geschäftsführerin, Beuth Verlag (Sprecherin)

Christoph Bertling, Geschäftsführer, Fachmedien Otto Schmidt

Iris Bode, Geschäftsführerin, Haufe-Lexware

Thomas Dohme, Geschäftsführer, Goethe + Schweitzer

Dirk Sieben, Geschäftsführer, DVS Media

Die fünf gewählten Vorstände des FVFP:

Holger Knapp, Geschäftsführer, Sternefeld Medien (Vorsitzender)

Dr. Klaus Krammer, Vorstand, Krammer Verlag (stellv. Vorsitzender)

Dr. Ludger Kleyboldt, Geschäftsführer, NWB Verlag (Schatzmeister)

Katja Kohlhammer, Verlegerin, Konradin Mediengruppe

Jonas Vincentz, Geschäftsführer, Vincentz Network

Auf eine erneute Kandidatur verzichteten Wolfgang Beisler, Carl Hanser Verlag, und Dr. Eva Elisabeth Wille, Wiley-VCH Verlag, auf Seiten der IG Fachmedien. Beiden wurde in der Mitgliederversammlung für ihren langjährigen und engagierten Einsatz in der Deutschen Fachpresse und für die Fachmedienbranche insgesamt gedankt.

Neu im Vorstand sind bei der IG Fachmedien Marion Winkenbach, Beuth Verlag,
und Iris Bode, Haufe-Lexware.