28. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

"Archivierung und Dokumentation von Web-Content"

15. - 17. Juni 2010 in Bonn

Seminarbeschreibung

In den vergangenen Jahren hat die Verbreitung und Vermarktung von Information über das World Wide Web für alle Medienunternehmen erheblich an Bedeutung gewonnen. Diese Entwicklung betrifft die Medienarchive in zweifacher Hinsicht. Auf der einen Seite wird die fachlich qualifizierte Dokumentation und Verwaltung von Web-Content immer mehr zu einer neuen Aufgabe für die Archiv- und Dokumentationsbereiche, auf der anderen Seite sind die Medienarchive auch zunehmend als Zulieferer für die Web-Auftritte der Unternehmen gefragt.

Bislang verläuft diese Entwicklung in den einzelnen Medienunternehmen jedoch höchst unterschiedlich. Die künftige Rolle der Medienarchive in der Zusammenarbeit mit den Online-Redaktionen wird sich erst allmählich klarer herauskristallisieren. Einheitliche fachliche Standards für die Archivierung und die Dokumentation von Web-Content in Medienunternehmen sind erst noch sukzessive zu entwickeln.

Dieses Seminar will einen ersten Überblick über aktuelle Projekte und Anwendungen vermitteln, es will aber insbesondere Denkanstöße für die weitere Arbeit auf diesem Gebiet geben. Die Anforderungen der Online-Abteilungen an die Medienarchive werden thematisiert, Lösungsansätze zu einer sachgerechten Erschließung des Online-Contents vorgestellt, beispielhafte Lösungen sowohl aus den Medien als auch aus verwandten Bereichen präsentiert und die juristischen Implikationen der Archivierung von Web-Content und der Wiederverwendung archivierter Texte und Aufnahmen im Web dargestellt.

Programm

Dienstag, 15.6.2010

 

13.30 - 14.00

Begrüßung und Vorstellung

14.00 - 15.30

Archivierung von Web-Content. Ein Überblick über aktuelle Projekte des In- und Auslands
Referent: Dr. Kai Naumann, Landesarchiv Baden-Württemberg

15.30 - 16.00

Kaffeepause im Museumscafé

16.00 - 17.30

Archivierung von Web-Content und Verwendung von Archivmaterial im Web aus juristischer Sicht
Referent: Peter Wiechmann, Südwestrundfunk

Offenes Abendprogramm:

19.00

Gemütliches Beisammensein im Restaurant
Sudhaus, Friedensplatz 10


Mittwoch, 16.6.2010

 

09.15 - 10.45

Architektur eines modernen Web-Content-Managementsystems
Referent: Dr. Thomas Bastian, Deutsche Welle

10.45 - 11.15

Pause

11.15 -12.45

Archivierung des Web-Contents von Medienunternehmen. Ein Anforderungsprofil aus journalistischer Sicht
Referent: Toni Siegert, Bayerischer Rundfunk

12.45 - 13.45

Mittagspause im Museumscafé

13.45 - 15.15

Das Archiv als Content-Produzent - das Projekt SPIEGEL-Themen
Referent: Dr. Hauke Janssen, SPIEGEL-Verlag

15.15 - 15.45

Pause

15.45 - 17.15

Archivierung der Online-Angebote einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt. Ein Werkstattbericht aus dem ZDF
Referent: Dr. Stefan Hertrampf, ZDF

Offenes Abendprogramm:

17.30 - 18.45

Geführter Rundgang durch die Ausstellung im Haus der Geschichte


Donnerstag, 17.6.2010

 

09.30 - 11.00

Archivierung von Webseiten. Das Projekt der politischen Stiftungen
Referent: Rudolf Schmitz, Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung

11.00 - 11.30

Pause

11.30 - 13.00

DBpedia - Ein Modell zur Erschließung von Web-Content
Referentin: Anja Jentzsch, Freie Universität Berlin

13.00 - 13.30

Pause

13.30 - 14.00

Abschlussdiskussion und Seminarbewertung


Organisatorisches

Seminarleitung:

Felix Kresing-Wulf, vfm

Termin:

15. - 17. Juni 2010

Ort:

Haus der Geschichte der
Bundesrepublik Deutschland
Museumsmeile
Willy-Brandt-Allee 14
53113 Bonn

Gebühr:

580,- €

Seminar-Anmeldung:

Arbeitsgemeinschaft Journalistische
Berufsbildung von VSZV und DJV
in Baden-Württemberg
Königstr.26
70173 Stuttgart

Ansprechpartnerin:

Heidrun Altenburger
e-Mail: vszv@vszv.de
Telefon 0711 / 185 67 182
Telefax 0711 / 185 67 304