13. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Bibliotheca führt uniFi+ weltweit ein

Das integrierte Kommunikationssystem von Bibliotheca uniFi+ ist jetzt für Bibliotheken überall auf der Welt verfügbar.

Die Lösung wurde erstmals 2019 in Skandinavien eingeführt und lässt sich anders als herkömmliche Digital Signage-Lösungen mit öffentlichen PCs, Bibliothecas selfChecks, remoteLockern und anderen Lösungen integrieren. UniFi+ bereichert so die Kommunikation innerhalb und außerhalb von Bibliotheksgebäuden. Die Lösung wurde speziell für Bibliotheken entwickelt und ermöglicht es, Inhalte auf mehrere Bildschirme und in mehreren Zweigstellen zu senden. Gleichzeitig behält aber jede Zweigstelle die Freiheit, eigene Inhalte zu verwenden.

„Kommunikation in Bibliotheken ist extrem wichtig und gleichzeitig schon immer schwierig umzusetzen“, erklärt Oliver Martin, Bibliotheca Chief Product Officer. „UniFi+ löst dieses Problem, indem es eine einfache und ansprechende Möglichkeit bietet, Informationen, Ressourcen und wichtige Mitteilungen in der gesamten Bibliothek zu zeigen. Ob auf Selbstverbuchungsterminals oder Anzeigen auf Wegweiserstationen im gesamten Gebäude, uniFi+ ermöglicht es Bibliotheken, die richtigen Informationen zur richtigen Zeit an die Besucher zu übermitteln.“

uniFi+ unterstützt verschiedene Arten von Inhalten. Darunter Videos, Wegweiser und interaktive Anzeigen für Bibliotheksumfragen, Quiz und Lernstationen. Die Inhalte können über die Online-Plattform leicht geändert, geplant und verteilt werden. Dank anpassbarer Vorlagen können vielbeschäftigte Bibliotheksangestellte ihre Mitteilungen innerhalb weniger Minuten erstellen und versenden.

„Unsere Kunden in Skandinavien nutzen diese Technologie bereits seit einiger Zeit und wir freuen uns, sie nun weltweit anbieten zu können“, sagt Martin. „Die Rolle der Bibliotheken befindet sich in einem rasanten Wandel. Sie haben die Aufgabe, ansprechende Räume und eine Kommunikation zu schaffen, die den Alltagsstress vergessen lässt. uniFi+ ist Bibliothecas jüngstes Angebot, das Bibliotheken dabei unterstützt, dies zu tun.“