29. November 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 7/2022 (Oktober 2022) lesen Sie u.a.:

  • Aus Informations­kompetenz wird Digital Literacy
  • Neue Chance für Chatbots in Bibliotheken?
  • Enterprise Search bleibt eine Herausforderung für Unternehmen
  • Die führenden Wissenschaftsverlage
    haben ihre Geschäftsmodelle
    an Open Access angepasst
  • Empfehlungen, um die Glaubwürdigkeit der Wissenschaft zu stärken
  • Zum Wert von Informationen
  • Internet Economy Report 2022:
    Europa droht digital den Anschluss
    an die USA und China zu verlieren
  • Weiterverkauf von E-Books mittels NFTs?
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 5 / 2022

AUSSTELLUNGEN

  • Islam in Europa 1000–1250
  • Die Normannen

AUTOBIOGRAFIE
Uwe Wesel: Wozu Latein, wenn man gesund ist? Ein Bildungsbericht

RECHT
Jura für Nichtjuristen | Strafrecht | Strafvollzug | Straßen- und Schienenwegerecht | Zivilprozessrecht | Insolvenzrecht | Notarrecht

BIOGRAFIEN

PSYCHOLOGIE

MEDIZIN | GESUNDHEIT

BETRIEBSWIRTSCHAFT

uvm

Digitale Schule der Zukunft live erleben

Angebot zur Digitalisierung der Schulen auf der LEARNTEC wächst

Vom 31. Mai bis 2. Juni 2022 trifft sich die digitale Bildungsbranche wieder auf der LEARNTEC – Europas größter Veranstaltung für digitale Bildung in Schule, Hochschule und Beruf – vor Ort in der Messe Karlsruhe zum persönlichen Netzwerken und Wissenstransfer. Der Themenbereich Schule füllt 2022 erstmals eine eigene Messehalle. Schul- und Schulamtsleitung, Medienberater und -Beraterinnen, Mitarbeitende auf Kreis- oder Landesebene sowie interessierte Lehrkräfte können vor Ort aktiv an Workshops teilnehmen, die neuesten Technologien live ausprobieren und sich mit Kollegen über die Schule der Zukunft austauschen. Zudem präsentieren zahlreiche Ausstellende den Besucherinnen und Besuchern ihre Produkte und Dienstleistungen rund um das digitale Lernen in der Schule.

„Die Nachfrage nach digitalen Lösungen für Schulen und Bildungseinrichtungen ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Auch die LEARNTEC wächst von Jahr zu Jahr. Erstmals bündeln wir nun die Angebote zur digitalen Schule in einer eigenen Messehalle und präsentieren dort kompakt alle aktuellen Entwicklungen und Trends für die Schule der Zukunft“, sagt René Naumann, Projektleiter der LEARNTEC.

Eine eigene Messehalle für die digitale Schule der Zukunft

An allen drei Messetagen präsentieren allein in der dm-arena mehr als 140 Ausstellende den Besuchenden ihre Produkte und Dienstleistungen rund um das digitale Lernen in der Schule. Mit dabei sind unter anderem REDNET, Prowise, das Bündnis für Bildung und dem Verband Bildungsmedien. Auch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg wird wieder auf der LEARNTEC vertreten sein und neben anderen digitalen Projekten verschiedene Bausteine der digitalen Bildungsplattform präsentieren.

„Wir sind froh, dass die LEARNTEC nach Corona in 2022 wieder ihre Tore öffnet. Sie ist eine der wesentlichsten Bildungsmessen in Deutschland und wir freuen uns, die für uns wichtigen Entscheidungsträger, endlich auch persönlich wieder zu treffen“, freut sich Fabian Haars, Leitung Marketing beim Aussteller iServ. Er präsentiert auf der LEARNTEC eine Lösung für kollaborative Vernetzung und überschulische Zusammenarbeit. „Für uns ist die LEARNTEC ein Ort, an dem die fortschreitende Digitalisierung der Bildung erlebbar ist. Man kann die Produkte selbst ausprobieren und sich mit anderen Interessierten über die eigenen Erfahrungen und neuen Möglichkeiten austauschen. Für uns als Anbieter ist dieser Austausch besonders wichtig, um die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden und die daraus resultierenden Anforderungen an unsere Produktwelt besser zu verstehen“, sagt Hendrik Langner, Geschäftsführer der phase-6 GmbH.

Das Unternehmen stellt auf der LEARNTEC sowohl Angebote für Lehrkräfte als auch für Schülerinnen und Schüler vor. Und Olaf Cordt, Head of Marketing bei VIL GmbH ergänzt: „Die LEARNTEC ist ein wunderbares Event, um auf die vielfältigen Möglichkeiten zur Optimierung des Schulunterrichts aufmerksam zu machen. Wir freuen uns mithilfe der LEARNTEC einen weiteren Schritt in Richtung digitalisiertes Klassenzimmer tätigen zu können.“ Die VIL GmbH hat auf der LEARNTEC testbare VR-Brillen mit für den Schulunterricht konzipierten Inhalten mit im Gepäck.

Lernplattformen, Cloudlösungen, digitale Medien und Digitalpakt

Auch das dreitägige Fachforum school@LEARNTEC findet wieder seinen Platz auf der Fachmesse und bietet die Möglichkeiten für viele interessante Austausch- und Informationsgespräche. In Vorträgen und Diskussionsrunden mit hochkarätigen Referierenden stehen alle Slots rund um Lernplattformen und Cloudlösungen, Unterricht mit digitalen Medien und dem Digitalpakt Schule unter dem großen Oberthema „Bildung in einer Kultur der Digitalität“.

Zu den Teilnehmenden sprechen wird unter anderem der Niedersächsische Staatssekretär für Digitalisierung, Stefan Muhle. Den gesamtgesellschaftlichen Einfluss von Digitalisierungsprozessen in den Blick nehmend, fordert er in seiner Keynote „Bildung im Überfluss – Wie weit ist der Weg noch?“.

Die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen hat sich durch das Netz verändert. Influencerinnen und Influencer aus den Social Networks sind förmlich zu Familienmitgliedern geworden und TikTok erscheint als nahezu überlebenswichtiges „Organ“. Die Schulleiterin Silke Müller setzt in ihrer Keynote „Zwischen Social Network, Fake News und Hatespeech – Ein Angriff (nur) auf unsere Kinder?“ die Notwendigkeit des Aufbaus einer digitalen Ethik in den Fokus schulischer Arbeit. Die Session soll zeigen, warum Lehrpläne einen neuen Fokus und ethische Grundsätze des demokratischen Zusammenlebens dringend neue Definitionen und Vereinbarungen brauchen.

Bildungswissenschaftlich können sich die Besucherinnen und Besucher auf Prof. Dr. Uta Hauck-Thum (LMU München), Prof. Dr. Olaf Axel Burow (Uni Kassel) und Prof. Dr . Anne Sliwka (Uni Heidelberg) freuen, die in ihrem Diskurs ihre Gedanken auf das Thema „Schule der Zukunft“ einbringen. Zahlreiche „Best Practice“-Beispiele aus Reihen der „Smart Schools“, bieten Einblicke in das Lernen von Morgen. Auch zwei neue Themenfelder sind erstmalig bei der school@LEARNTEC verstärkt im Fokus: Gamification und Schulbau werden einen ersten Aufschlag auf der kommenden LEARNTEC machen.

Der Zugang zum Forum school@LEARNTEC ist bereits im Messeticket enthalten. Das gesamte Programm gibt es online unter https://www.learntec.de/de/programm/uebersicht-messeprogramm/

Medienkompetenztag am 2. Juni 2022

Am dritten Messetag findet erneut der Medienkompetenztag des Stadtmedienzentrums Karlsruhe im Rahmen der LEARNTEC statt. Die Pandemie wirkte als Beschleuniger in Sachen Digitalisierung – dies gilt auch und vor allem für den schulischen Bildungsbereich. Zahlreiche Unterstützungsprogramme des Bundes und der Länder haben die Digitalisierung vorangetrieben. Oft verfügen Schulen nun über solide digitale Infrastrukturen und Endgeräte. Erste Erfahrungen mit „Remote Lernen“ oder „Hybridem Lernen“ wurden gemacht. Diese zeigen, wie Technologie als Lern- und Kommunikationswerkzeug erfolgreich eingesetzt werden kann.

Doch, was passiert nach der Pandemie? Wie haben sich Schülerinnen und Schüler in den letzten Jahren gewandelt? Wie könnten deren Anforderungen an Schulen aussehen? Wie sollte das Lernen in Schulen in Zukunft gestaltet werden? Der Medienkompetenztag liefert Impulse, die befähigen, erste Schritte in Richtung Digitalität zu gehen. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es online unter https://www.smz-karlsruhe.de/termine-und-workshops/medienkompetenztage/medienkompetenztag-2022/

www.learntec.de