20. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

„Bibliotheken sind per se nachhaltige Institutionen“

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) zu den
morgen beginnenden Aktionstagen Nachhaltigkeit

Am 20. September begann die bundesweiten „Aktionstage Nachhaltigkeit“ des Rats für Nachhaltige Entwicklung. Ziel ist es, vorbildliches Engagement in ganz Deutschland sichtbar zu machen, öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu erzeugen und mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln zu bewegen.

Auch viele Bibliotheken beteiligen sich in diesem Jahr an den Aktionstagen: In der Stadtbibliothek Karlsruhe kann der Energieverbrauch von privaten Elektrogeräten überprüft werden, in der Bibliothek der Pädagogischen Hochschule Freiburg können Alt-Handys entsorgt und in der Stadtbibliothek Ludwigsburg werden aktuelle Medien zu den Themen Nachhaltigkeit, erneuerbare Energien sowie Klima- und Umweltschutz vorgestellt.

Dazu Barbara Schleihagen, Bundesgeschäftsführerin des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv): „Das Prinzip von Bibliotheken lautet: Leihen statt Kaufen. Damit sind sie per se nachhaltige Institutionen. Sie teilen Informationen, Medien und Infrastrukturen und stellen diese langfristig und niederschwellig für alle zur Verfügung. Zugleich schaffen Bibliotheken Zugang zu hochwertiger Bildung sowie zu Informations- und Kommunikationstechnologien. Im Rahmen der Aktionstage ‚Nachhaltigkeit‘ wird dieses Engagement einmal mehr sichtbar.“

Seit vielen Jahren setzen sich Bibliotheken proaktiv für soziale und ökologische Nachhaltigkeit ein – sei es durch die Bereitstellung sogenannter „Bibliotheken der Dinge“, Repair-Cafés, durch Informationsveranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit oder Sprachcafés für geflüchtete Menschen. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN (Agenda 2030). Mehr Informationen zum Engagement von Bibliotheken auf https://www.biblio2030.de/.