28. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Prof. Dr. Ute Krauß-Leichert holt die internationale Konferenz „KIBA“ an die HAW Hamburg

„KIBA“ steht für „Konferenz der informations- und bibliothekswissenschaftlichen Ausbildungs- und Studiengänge“. Ihre Mitglieder sind Experten der Informations- und Bibliothekswissenschaft an Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auf Initiative von Prof. Dr. Ute Krauß-Leichert, Professorin für Dienstleistungen im Informationssektor am Department Information und stellvertretende Vorsitzende der KIBA, findet die diesjährige Jahrestagung am 11. und 12. November an der HAW Hamburg statt. Bei dieser Konferenz stehen der Erfahrungsaustausch, Diskussion und Vernetzung im Vordergrund.

Ein übergeordnetes Ziel der KIBA ist die Positionierung und Profilierung der Masterstudiengänge mittels Publikationen, Vorträgen auf Fachtagungen und Gesprächen innerhalb der Community. Denn während die Bachelor-Studiengänge bereits etabliert und die ersten Absolventinnen und Absolventen erfolgreich im Beruf angekommen sind, herrscht bezüglich der Master-Studiengänge sowohl bei Studierenden und Berufstätigen als auch bei potenziellen Arbeitgebern oftmals noch Unsicherheit. Die KIBA ist bei dieser Problematik kompetente Ansprechpartnerin für alle Interessengruppen.

Der Deutsche Bibliotheksverband e. V. über die KIBA:
„Die KIBA ist die Vertretung der Ausbildungs- und Studiengänge an Fachhochschulen und Universitäten auf dem Gebiet Library and Information Science. Organisatorisch ist die KIBA zum einen Sektion 7 des Deutschen Bibliotheksverbandes, zum anderen Ausbildungssektion der Deutschen Gesellschaft für Informationswissenschaft und Informationspraxis. Sie betreibt Lobbyarbeit gegenüber Berufsverbänden, Politikern, Unternehmen und anderen Ausbildungseinrichtungen außerhalb des Hochschulbereichs für die Ausbildung von Information Professionals in Deutschland. Im Europäischen Hochschulraum nimmt sie die internationalen Belange und Interessen wahr und vertritt die Mitglieder bei internationalen Organisationen wie z. B. der European Association for Library and Information Education and Research – EUCLID.

Den Vorstand der KIBA bilden seit 2007 Prof. Dr. Ursula Georgy (Vorsitzende), Fachhochschule Köln, Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften, Prof. Dr. Ute Krauß-Leichert (stellvertretende Vorsitzende), Hochschule der Angewandten Wissenschaften Hamburg, Fakultät Design, Medien und Information, Department Information und Prof. Dr. Gerhard Hacker (stellvertretender Vorsitzender), HTWK Leipzig, Fachbereich Medien.“

Das Department Information an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg bildet Informations- und Medienexperten für Wirtschaft, Forschung und den öffentlichen Sektor aus.

Die Fakultät Design, Medien und Information der HAW Hamburg ist seit September 2010 Teil des Kunst- und Mediencampus Hamburg.

Kontakt:
HAW Hamburg
Fakultät DMI
Prof. Dr. Ute Krauß-Leichert
Departmentsleiterin Information
Finkenau 35, 22081 Hamburg
Tel. 040.42875-3604
ute.krauss-leichert@haw-hamburg.de
www.haw-hamburg.de