13. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Neue Doppelspitze im juristischen Lektorat des Nomos Verlags

Dr. Marco Ganzhorn übernimmt gemeinsam mit Stefan Simonis
die Leitung des juristischen Lektorats des Nomos Verlags

Dr. Marco Ganzhorn

Dr. Marco Ganzhorn, bisher stellvertretender Leiter des juristischen Lektorats, rückt ab sofort neben Stefan Simonis in die Leitung des juris­tischen Lektorats auf. Hier wird er sich ins­beson­dere um die personellen und organisatorischen Themen des Lektorats kümmern, aber auch den Ausbau des juristischen Programms in neuen Rechtsgebieten vorantreiben. Dr. Marco Ganzhorn hat maßgeblich an der Entwicklung neuer Modelle wie den digitalen Wissenswelten mit Themen­seiten, Praxisnewslettern und Webinaren mitgewirkt.

Verlagsleiter Thomas Gottlöber zu der Personalie: „Ich freue mich, dass wir mit Dr. Marco Ganzhorn einen fachlich und menschlich hervorragenden Juristen für die Position begeistern konnten. Gemeinsam mit Stefan Simonis, der mit seiner lang­jährigen Erfahrung und Expertise maßgeblich den Aufbau des Nomos Verlags zu einem der führenden Fachverlage für juristische Fachliteratur gestaltet hat, haben wir so zwei gewinnende Persönlichkeiten an der Spitze des juristischen Lektorats, mit der wir den weiteren Ausbau kraftvoll vorantreiben können.“

Dr. Marco Ganzhorn äußert sich erfreut über die Ernennung und betont: „Ich danke Herrn Gottlöber für das entgegengebrachte Vertrauen und die Möglichkeit, diese verantwortungsvolle Position zu übernehmen. In den kommenden Jahren werden wir uns entschlossen den Herausforderungen der fortschreitenden Digitalisierung und den Anforderungen einer zeitgemäßen Wissensvermittlung stellen. Es gilt, die Tradition zu wahren und gleichzeitig innovativ auf die Herausforderungen der Zeit zu reagieren. Ich freue mich, den bereits eingeschlagenen Weg in neuer Position gestalten zu können.“

Die juristische Praktikerliteratur von Nomos, die auch in eigenen Nomos-Modulen auf der Plattform beck-online zur Verfügung steht, umfasst Kommentare, Handbücher und Gesetzessammlungen aus allen relevanten Rechtsgebieten. Der wichtige Bereich der Anwaltsliteratur wird weiterhin von Rechtsanwalt Frank Michel verantwortet. Zudem steht Nomos für jährlich über 400 herausragende wissenschaftliche Publikationen, die im Lektorat unter dem Programmleiter Wissenschaft Prof. Dr. Johannes Rux erscheinen.

Dr. Marco Ganzhorn studierte Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Nach erfolgreicher Promotion zu einem urheberrechtlichen Thema war er parallel als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Angewandte Rechtswissenschaft (ZAR) unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Dreier tätig. Seit 2016 ist Dr. Ganzhorn im juristischen Lektorat des Nomos Verlags tätig.

www.nomos.de